Bild: Unsplash: Katie Smith

Ist bei dir am Ende des Geldes auch immer zu viel Monat? Du kannst von Avocado-Brot gerade nur träumen? Und irgendwie ist dir trotzdem nach was anderem als Spaghetti mit Margarine? 

Ok, locker bleiben! 

Erstens: Für ein leeres Konto muss sich niemand schämen – besonders Studis, Azubis, Berufseinsteiger und generell Menschen unter 30 leben immer öfter in prekären Verhältnissen, wie diese neue Studie aus Leeds zeigt. 

Zweitens: Nicht alles, was lecker ist, ist auch teuer!

Hier sind ein paar wirklich leckere Gerichte, die du auch mit dem Geld aus der Pfandflaschensammlung hinter deiner Couch bezahlen kannst. 

Die liebsten Rezepte der bento-Redaktion, die weniger als drei Euro kosten:
Basti: Die weltbesten Nudeln mit Käsesauce
(Bild: Sebastian Maas)

Was brauche ich dafür?

Dieses Gericht ist besteht in der Grundversion aus nur 3 Zutaten: 

  • Nudeln
  • Kräuter-Schmelzkäse 
  • Gemüsebrühe-Pulver

 Zum Kochen zwei Töpfe und einen Schneebesen oder Kochlöffel.

Optional:

  • Wer noch Zwiebeln zuhause rumliegen hat, kann die vorher anbraten 
  • Richtig luxuriös wird es mit einem Tiefkühlpaket "Buttergemüse"
  • Wer es krachen lassen will, nimmt frische Tortellini statt Trockenpasta
(Bild: Sebastian Maas)

Wie bereite ich das Gericht zu?

Pro Person etwa 200 Milliliter Wasser, einen Teelöffel Brühe und ein Paket Schmelzkäse im Topf erhitzen. Brühe und den Käse bei mittlerer Hitze unter Rühren auflösen. Nicht zu stark aufkochen, der Käse brennt sonst an! 

Pro Person 125 bis 200g Nudeln nach Packungsanweisung kochen, alles zusammenkippen, fertig! 

Wie viel kostet das Gericht?

500g-Paket Nudeln: 49 Cent / 200g-Paket Schmelzkäse: 1 Euro / Glas Gemüse-Brühpulver: 79 Cent

(Optional: TK-Buttergemüse: 49 Cent / Zwiebel: 20 Cent)

Pro großer Portion zahlt man also etwa 1,40 bis 1,70. 

Wie viele Portionen kann ich damit kochen? Wie viele Tage kann ich mich damit über Wasser halten?

Mit einer Packung Nudeln und zwei Paketen Schmelzkäse kann man für bis zu vier Personen kochen – oder viermal für eine Person. Wer wie ich hungrig und gefräßig ist, braucht mehr Schmelzkäse.

Wie schmeckt das Gericht und wie viele Sterne würde ich dem Gericht geben?

Es schmeckt ober-monster-mega-lecker. Die Sauce ist extrem reichhaltig, würzig, salzig und fettig. Wenn man am Monatsende eine schwere Zeit hat, kann man sich hiermit seelisch aufbauen. 5/5 Sterne!   

Julia: Gnocchi mit klebriger Tomatensoße 

Was brauche ich dafür?

Eine Packung Gnocchi, einen Feta und eine Packung passierte Tomaten. Salz, Pfeffer und ein paar Gewürze (Thymian, Oregano oder Basilikum – irgendwas wird schon noch da sein).

Wie bereite ich das Gericht zu?

Du kippst die passierten Tomaten in einen Topf und würzt das Ganze bis es halbwegs Geschmack hat. Die Gnocchi kochst du mit Wasser auf bis sie oben schwimmen. Du gießt das Wasser ab, krümelst den Feta dazu und gießt die Soße drüber.
Alternativ kannst du Feta und Gnocchi auch anbraten – dafür brauchst du allerdings noch Öl oder Butter. 

Wie viele Portionen kann ich damit kochen?

Ungefähr zwei Portionen. Damit kommst du zwei Tage durch.

Wie viel kostet das Gericht?

2,35 Euro insgesamt, pro Portion also weniger als 1,20 Euro

Wie schmeckt das Gericht und wie viele Sterne würde ich dem Gericht geben?

Es hängt ein bisschen von deinen Würz-Künsten ab. Ich gebe drei von fünf Sternen.

Marc: Guck-ausm-Loch
(Bild: Marc Röhlig)

Was brauche ich dafür?

Ein halber Laib Brot, sechs Eier und Öl. Wer es ganz hart mag, nimmt noch Salz und Pfeffer.

Wie bereite ich das Gericht zu?

Schneide die Brotscheiben circa daumendick und schneide in der Mitte ein Loch – entweder mit Messer oder direkt mit einem Saftglas ausstechen. In der Pfanne ganz kurz mit Öl anbraten, dann die Eier hinzu. Einfach aufschlagen und das Spiegelei im Loch platzieren. Das Eiklar ein bisschen über den Brotscheiben verstreichen. Die Brote immer wieder in der Pfanne bewegen, damit sie nicht festbrennen – das Essen ist fertig, wenn das Eiklar weiß ist.

Wie viele Portionen kann ich damit kochen?

3 Portionen – reicht also für morgens, mittags und abends.

Wie viel kostet das Gericht?

1,20 Euro für die Eier, 1,50 Euro für das Brot – also 45 Cent pro Scheibe.

Wie schmeckt das Gericht und wie viele Sterne würde ich dem Gericht geben?

Na ja, wie Ei und Brot halt. Oder wie angebrannt, wenn du nicht aufpasst. Ich gebe drei von fünf Sternen, aber einen nur für den Namen.

Jan: Vegane Großstadt-Pancakes mit alten Bananen
(Bild: bento)

Was brauche ich dafür?

4-5 EL Haferflocken
2 alte Bananen
150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure oder Milch/Sojamilch
1 TL Backpulver
1/2 Päckchen Vanillezucker
eine Prise Zimt
Fett

Wie bereite ich das Gericht zu?

Die Haferflocken in einem Mixer zu Hafermehl mahlen. In eine Schüssel geben und das Backpulver untermischen. Flüssigkeit mit den Bananen, Zimt und der Vanille mixen. Zu dem Hafermehl geben und gut vermengen. 10 Minuten quellen lassen. Eventuell mit spritzigem Mineralwasser verdünnen.
In einer Pfanne Fett erhitzen, die Pfanne auf mittlere Temperatur einstellen. Aus dem Teig nun 7-8 kleine Pancakes ausbacken.

Dazu passen gut Nutella, Marmelade, Erdnussbutter, Sirup, Honig, Eis oder Schlagsahne.

Wie viele Portionen kann ich damit kochen? Wie viele Tage kann ich mich damit über Wasser halten?

Mit den aufgeführten Zutaten werden zwei Personen mehr als satt. Die Zutaten lassen sich leicht verändern, die Haferflocken und die Flüssigkeiten müssen nur einen dicken Brei ergeben. Die Bananen sind wichtig für die Bindung und etwas Süße, wer etwas weniger oder mehr nimmt, wird auch keine Probleme haben. Dieses Rezept ist super billig und gelingt wirklich jedem!

Wie viel kostet das Gericht?

Wenn du ein paar Grundzutaten zu Hause bist, musst du im Zweifelsfall nur die Bananen besorgen. Die kosten dich durchschnittlich 50 Cent. 

Wie schmeckt das Gericht und wie viele Sterne würde ich dem Gericht geben?

Es schmeckt verdammt gut. Leckerer und luxuriöser als Pfannkuchen und gleichzeitig noch billiger, weil keine Milch, keine Eier und keine Butter benötigt werden. Vier von fünf Sternen.


Gerechtigkeit

So wütend protestieren die Menschen in deutschen Städten gegen die AfD
"Ganz Berlin hasst die AfD"

Rund 700 Menschen protestieren nach Angaben der Polizei derzeit vor der Wahlparty der "Alternative für Deutschland" in Berlin. Die Demonstranten rufen: