Bild: Instagram/danielledeboeharper
Britische Ärzte haben eine neue Gefahr identifiziert: Avocados.

Avocados gelten als gesund und schmackhaft. Doch der Umgang mit dem Obst birgt Gefahren: Die britische Gesellschaft für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie empfiehlt Warnhinweise.

Krankenhäuser in Großbritannien verzeichnen offenbar immer mehr Patienten, die sich beim Aufschneiden von Avocados teils schwere Verletzungen zugezogen haben. Mit einem Warnhinweis auf der Schale könnte die steigende Zahl der Verletzungen gebremst werden, sagte der Facharzt für plastische Chirurgie Simon Eccles der britischen Zeitung "The Times" .

Vier Patienten wöchentlich kommen mit einer "Avocado-Hand":

Inzwischen behandele er schon etwa vier Patienten pro Woche in einem Londoner Krankenhaus, die sich so geschnitten hätten. Seine Mitarbeiter bezeichneten eine solche Verletzung als "Avocado-Hand"

Im Slider: So sehen die Verletzungen aus
1/12

Denkbar als Warnhinweis sei ein Cartoon mit einer Avocado, einem Messer und einem großen roten Kreuz darauf, sagte der Experte. Avocados enthalten je nach Größe einen etwa golfballgroßen Kern.

Dieser Beitrag ist zuerst auf SPIEGEL ONLINE erschienen.


Today

Eine Studie zeigt: Leseratten sind die besseren Menschen

Es könnte einen Zusammenhang zwischen dem Medienkonsum eines Menschen und seinem Charakter geben. Das hat die Wissenschaftlerin Rose Turner von der Kingston University in London herausgefunden. Das wichtigste Ergebnis ihrer Studie: Wer gerne Romane liest, könnte tendenziell einfühlsamer sein als jemand, der lieber fernsieht.

Die Studie wurde auf der diesjährigen Konferenz der British Psychological Society in Brighton vorgestellt. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse liegt bento vor.