Bild: Unsplash
…und eine, die es sein sollte

Schwer zu sagen, was am Grillen diesen seltsamen Effekt hat. Ist es die Hitze, die den Leuten ins Gehirn steigt? Ist es der Rauch, der ihnen die Sinne vernebelt? Ist es das Geräusch brutzelnden Fetts, das ihnen Bescheidenheit und Urteilskraft austreibt?

Was auch immer es ist: Fakt ist jedenfalls, dass kein Mensch länger als eine Minute am Grill stehen kann, ohne plötzlich die tiefsinnigsten Weisheiten von sich zu geben. Über gute und schlechte Glut, über saftiges und trockenes Fleisch, über die einzig richtige Technik, einen Hühnchenschenkel zu wenden.

Woher die Menschen ihre Weisheiten immer nehmen, ist nicht geklärt. Wahrscheinlich aber werden diese Dinge von Generation zu Generation weitergereicht wie die Glaubenssätze alter Naturreligionen oder Fritzchen-Witze in der Grundschule. Es ist daher auch wenig überraschend, dass fast alle Dinge, die man in solchen Zusammenhängen zu hören bekommt, eine Sache gemeinsam haben: Sie sind Blödsinn.

Um dem Aberglauben ein Ende zu bereiten und stattdessen auf Grillfesten überall im Land eine Era der Aufklärung einzuleiten, haben wir hier mal ein paar der hartnäckigsten Grill-Mythen zusammengetragen. Damit ihr beim nächsten Mal, wenn ihr mit euren Freunden ums Feuer versammelt steht, endlich Wahrheiten verbreiten könnt. 

(Bild: Unsplash )

1

Auf dem Kohlegrill wird’s am besten

Geschmack hat sehr viel mit subjektiven Eindrücken zu tun. So schmeckt Menschen ihr Billig-Rotwein zum Beispiel bedeutend besser, wenn sie gesagt bekommen, die Flasche habe 20 Euro gekostet. Und den besten Döner der Stadt gibt es bekanntlich nachts um drei am Bahnhofsimbiss. Kontext ist alles.

Darum überrascht es auch nicht, dass so Viele auf den unverwechselbaren Geschmack von über echter Kohle gegrilltem Fleisch schwören. Grillen mit Kohle ist schließlich ein unverwechselbar gemeinschaftliches und ursprüngliches Erlebnis. Nur: Dem Fleisch ist das herzlich egal. Wie in dutzenden Blindverkostungen bewiesen wurde, gibt es keinen geschmacklichen Unterschied zwischen Fleisch vom Kohlegrill und solchem, das auf andere Weise erhitzt wurde. Glühende Kohle gibt keine Aromen mehr ab – die verbrennen alle in den ersten Minuten. Sorry.

Die Poren müssen sich schließen!

„Der Grill muss ordentlich heiß sein, wenn du das Fleisch drauf legst. Dann schließen sich nämlich die Poren und die ganze Feuchtigkeit wird eingeschlossen.“ Wer hat diese alte Weisheit nicht schon gehört? Und wenn man nicht drüber nachdenkt, macht das ja auch total Sinn. Nur ist es halt leider so, dass Fleisch keine Poren hat. Haut hat Poren, Fleisch hat Fasern. Und Fasern schließen sich nicht.

Trotzdem ist es natürlich sinnvoll, so ein Steak scharf anzubraten, weil dann die Proteine an der Oberfläche karamellisieren und für diesen wunderbaren Geschmack sorgen. Wobei wir aber auch schon beim nächsten Thema wären.

(Bild: Pixabay )

3 

Ein Steak muss schön gemustert sein

Leckeren Grillgeschmack assoziieren wir mit dem Muster, welches das Rost auf dem Fleisch hinterlässt. Das wissen auch die Hersteller von Fertigmahlzeiten: Wenn „BBQ“ auf der Packung steht, ist der Inhalt zu 100% liniert. Dabei sind die dunklen Striche einfach die einzigen Stellen, die heiß genug wurden, damit die Proteine karamellisiert werden konnten. Nur wo es dunkel ist, sind Röstaromen entstanden und zwischen den Linien ist kein Grillgeschmack.

Mit anderen Worten: Ein gutes, herzhaftes Steak ist nicht gemustert, sondern so nahtlos gebräunt wie du nach dem FKK-Urlaub.

4 

Grillen ist ungesund

Immer wieder ist davon die Rede, dass beim Grillen krebserregende Stoffe entstehen. Ums kurz zu machen: Das stimmt, ist aber in der Regel nicht weiter schlimm, weil es sich dabei um verschwindend kleine Dosen handelt. Wer darauf achtet, dass der Grill heiß genug ist, und verkohlte Fleischstücke vor dem Essen abschneidet, hat nichts zu befürchten. Dann ist Grillen nur noch ungesund, wenn du…

•   die Kartoffeln mit der Hand aus den Kohlen holst,

•   die Glut nachträglich mit Spiritus anfachst,

•   oder deinem Vater erklärst, dass seine geliebte Technik, Bier über den Schweinehals zu kippen, um ihn noch zarter zu machen, Bullshit ist. 

(Bild: GIPHY )

5

Apropos 

Bier über den Schweinehals zu kippen, um ihn noch zarter zu machen, ist Bullshit. Das perlt nur ab, fällt in die Glut, senkt die Temperatur und wirbelt Asche auf. Nichts davon ist gut. Aber erklär das mal einem, der sich selbst auch schon diverse Biere in den Hals gekippt hat.

6

Grillgut darf nur nach dem Grillen gesalzen werden

Dieser Mythos hat einen wahren Kern. Wer sein Fleisch nämlich Stunden vor dem Grillen salzt, der darf nachher trockene Sohle essen. Aber: Wer das Fleisch salzt, ganz kurz bevor es auf den Grill kommt, verbessert den Geschmack damit sogar noch. 

7

Grillen ist Männersache 

Man hört das immer wieder: „Die Männer stehen am Grill, die Frauen kümmern sich um den Salat.“ Da kann man als Feminist nur mit dem Kopf schütteln und sagen: „Also, erstens ist das sexistisch, und zweitens ist das wahr.“ Die Statistiken zum Thema lassen nämlich keinen Raum für Interpretationen: Bei 63 Prozent der Deutschen steht hauptsächlich der Mann am Grill, nur bei sieben Prozent ist es vor allem die Frau. (Die restlichen 30 Prozent leben in gleichgeschlechtlichen Beziehungen, wechseln sich beim Grillen ab oder – soll es angeblich auch geben – grillen nie.)

Wir finden aber: Dass Grillen Männersache ist, sollte schleunigst ebenfalls zum Mythos werden. Also: Frauen an den Grill! Stürzt das BBQ-Patriarchat! Oh, und vergesst dabei aber nicht, Bier über die Steaks zu kippen, bevor die Poren sich schließen! Sonst trocknet das Fleisch aus – und das kann ja keiner wollen.

(Bild: GIPHY )

Lidl Kundeninformation

Der Sommer naht mit großen Schritten. Die Temperatur steigt und täglich wächst der Wunsch, endlich anzugrillen. Lidl bietet über 45 Grillartikel. Dazu gehören Klassiker wie Grillfackeln, Schweinenackensteaks, marinierte Hähnchenfilets oder die Rostbratwurst, aber auch exklusive Fleischprodukte, wie das südamerikanische Rinderroastbeef bis zum saftigen Black Angus Filet. Wer gern Lachsfilet, ganze Forellen oder Garnelen auf dem Grill möchte, ist bei Lidl ebenfalls richtig. Oder soll es vegetarisch sein? Lidl bietet eine große Auswahl an über 140 frischen Obst- und Gemüseartikeln, welche sich perfekt für einen heißen Sommertag eignen. 

Lidl

 


Streaming

Machtkampf in Königsmund: So könnte das "Game of Thrones"-Finale aussehen
Der Episodencheck zur fünften Folge

Die "Game of Thrones"-Episode der vergangenen Woche war, sagen wir mal, umstritten: In der Film- und Serien-Datenbank "IMDB" bewerteten Fans die Folge mit gerade einmal 6,4 von 10 Sternen – und damit so schlecht, wie keine andere bisher. Kann Folge 5 nun den Abwärtstrend umkehren?

Hier ist der Episoden-Check zur fünften Folge der achten Staffel "Game of Thrones".