Ray Mock

Ging in der elften Klasse zum Schüleraustausch nach Amerika – und ist zwanzig Jahre später immer noch da. Lernte Humanwissenschaftler und Manager, nur um sich dann der Dokumentation von Graffiti und Street Art zu widmen. Interessiert sich ausserdem für Urban Development, Architektur und Black Metal.