Bild: Jacob Sempler

Stockholm hat neue Verkehrsschilder bekommen: Die Werber Jacob Sempler und Emil Tiismann haben drei Warnschilder in der schwedischen Hauptstadt an Laternenmasten angebracht. Sie zeigen eine Frau und einen Mann, die auf ihre Smartphones gucken – also nicht unbedingt mitbekommen, was um sie herum im passiert.

Drei zentrale Orte haben sich Sempler und Tiismann für ihre Schilder ausgesucht: die Straßen Götgatan, Slottsbacken und Mäster Samuelsgatan.

1/12

Ein Verkehrsschild für das Jahr 2015 nennt Sempler die Warnung vor den Handy-Zombies. Eigentlich soll die Kunstaktion darauf abzielen, Handy-Nutzer zum Nachdenken zu bewegen. Dem schwedischen Radio sagte sein Partner Tiismann, dass viele Fußgänger die Schilder aber gar nicht bemerken würden: Sie würden stattdessen auf ihr Telefon schauen.