Mini-Schweden für Mini-Tiere

Wer durch die Stadt spaziert, starrt meist auf sein Handy oder in die Schaufenster von Geschäften. In Schweden lohnt sich jetzt aber ein Blick zu den eigenen Füßen: In Malmö öffnen derzeit viele neue Einkaufsläden für Mäuse – in mini.

Wie, echte Mäuse können jetzt einkaufen? Nein, natürlich nicht.

Bei der Aktion handelt es sich um eine Kunstaktion (thelocal.se).

Es gibt da zum Beispiel das Nussgeschäft "Noix de Vie" (französisch für "Nüsse des Lebens"), im Schaufenster befinden sich Walnüsse, Mandeln, Pekannüsse – alles, was kleine Nagetiere gern hätten.

Nur wenige Schritte entfernt liegt dann das italienische Restaurant "Il Topolino" (der italienische Name für "Mickey Mouse"). Zur Menü-Auswahl gehören Käse und Cracker. Sogar Filmposter mit Mäusefilmen hängen an der Wand und ein kleines Fahrrad lehnt an der Wand.

Eine kleine Mäuse-Stadt – ist das goldig!
1/12

Etwa 70 mal 30 Zentimeter groß sind die Fassadenhäuschen, die schon viele Passanten zum Schmunzeln brachten.

Und wer steckt dahinter?

Ein anonymer Künstler namens "AnonyMouse", der die Fotos der Mini-Geschäfte bei Instagram veröffentlicht – wer dahinter steckt ist, noch nicht bekannt. Vielleicht gehört der Künstler zur Anonymous-Protestbewegung (boredpanda.com/faz.net).

Jedenfalls kündigte er oder sie bei Instagram noch mehr Geschäftsöffnungen an: "Without spoiling too much we can tell you that we’re working on a new scene, and in 2017 you’re going to be able to see plenty more."


Gerechtigkeit

Wie unsere Facebook-Likes uns politisch beeinflussen können

An personalisierte Facebook-Werbung habe ich mich längst gewöhnt. Sollen die doch versuchen, mir einen Lidschatten zu verkaufen, der angeblich mit meiner Augenfarbe harmoniert und meinen Charakter widerspiegelt.

Wenn aber meine Persönlichkeit analysiert wird, um mich mit politischen Werbebotschaften zu beeinflussen: Dann bin ich sauer. Denn hier geht es um mehr als die Frage, ob ich eine Vorliebe für schwarze Blusen mit grünen Punkten habe.