Um es kurz zu machen: Ja.

Nach den Beschwerden zahlreicher Künstler, Visagisten und Grafiker entschuldigte sich das Unternehmen gestern Abend in einem Pressestatement:

"Der kreative Prozess beinhaltet manchmal Inspiration, sollte aber niemals im Kopieren enden. We haben bereits zusätzliche Kontrollen eingeführt, bevor neue Filter-Designs veröffentlicht werden. Das Kopieren von Künstlern werden wir nicht tolerieren, und wir kümmern uns darum, dass intern angemessen gegen die Beteiligten vorgegangen wird." (The Ringer)
Was war passiert?

Die US-Website "The Ringer" hatte vor vier Tagen über die Beschwerden von internationalen Künstlern berichtet. Sowohl US-amerikanische als auch russische Make-Up-Künstler hatten sich darüber gewundert, dass ihre Designs als nahezu exakte Kopie bei Snapchat auftauchten.

Zum Beispiel die Visagistin Mykie...
.. und der Bodypainter Argenis Pinal
“It’s sad. I mean, [for a company as] big as Snapchat to steal your picture and not credit you at all…that’s hours of work.”
Bodypainter Argenis Pinal bei "The Ringer"

Die von Snapchat als "Lenses" bezeichnete Funktion erlaubt es den Nutzern, ihr Gesicht zu entfremden und so künstlerische Selfies aufzunehmen. Jeden Tag ändert sich das Angebot an verfügbaren Lenses, dafür gibt es überwiegend positive Resonanz – mal abgesehen vom digitalen Blackfacing am 20. April 2016.

Es war nicht das erste Mal

Bereits im April und Mai 2016 musste Snapchat einen Fehler eingestehen. Mehrere Künstler erhoben den Anspruch, Urheber eines Make-Up-Kunstwerks zu sein. Der Russe Alexander Khokhlov wies schließlich nach, dass er als Erster das Design verwendet hatte. Snapchat selbst entfernte die Filter und entschuldigte sich anschließend für den "peinlichen Fehler". (Fusion)

Sowohl Khokhlov als auch die Body-Painter Argenis Pinal und Mykie betonten, niemals von Snapchat wegen der Verwendung ihrer Designs gefragt worden zu sein.

Отличные новости! Наша работа из проекта 2D or not 2D на обложке одного из старейших научно-популярных журналов США -...

Posted by Alexander Khokhlov on Tuesday, July 1, 2014

Diese Künstler beklagen gestohlene Artworks bei Snapchat

1/12

Das Unternehmen gelobt nun Besserung und verspricht (erneut) eine bessere Prüfung neuer Lenses. Ob und wie das geschehen soll, ist nicht bekannt.

Hier gibt es mehr zum Thema Snapchat auf bento:


Trip

Zehn Dinge, die du fürs Festival packen solltest
Die absoluten Essentials auf dem Zeltplatz

Es gibt dieses Sprichwort: Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas. Analog dazu gilt: Was du zum Festival mitnimmst, bleibt wahrscheinlich auf dem Festivalgelände liegen. Geht kaputt, wird geklaut, versinkt im Schlamm oder fackelt ab. Und das ist Okay.