Samstagabend, nichts zu tun. Dein Freund hat dir den Laufpass gegeben, deine Freunde haben alle etwas Besseres zu tun. Das Glas Rotwein ist das, was dir bleibt. Du fühlst dich mutterseelenallein in deinem Pyjama, der auch schon bessere Zeiten gesehen hat.

Gott sei Dank, deine Katze liegt neben dir auf dem Sofa und lässt sich breitwillig mit deiner Liebe und langen Streicheleinheiten überschütten – und furzt.

Geht's noch?

Kurz fragt man sich, wie man eigentlich so uncool sein kann. Aber Hand auf's Herz: Wirklich schlimm ist das nicht.

Findet auch Prudence Geerts. Beim Blick auf den Instagram-Account der belgischen Künstlerin muss man sagen: Sie hat uns ertappt. Als "Planetprudence" illustriert sie dort Alltags-Situationen, die einfach jeder kennt.

Hier kannst du dir die Bilder von Prudence anschauen:
1/12

Um es mit ihren Worten zu sagen: Sie illustriert alles, was sie als "awkward twenty-something" ausmacht und fordert ihre Follower auf, gemeinsam darüber zu lachen. "Totally me", kommentieren viele Nutzer.

Seit sie denken kann, malt die 25-Jährige. Mit den Illustrationen habe sie erst vor ein paar Monaten angefangen, sagt sie zu bento.

"Mir ist nach und nach klar geworden, wie mächtig das Internet sein kann", sagt sie. Das macht sich Prudence zu Nutzen. Mit ihren Bildern will sie vor allem ein Zeichen gegen perfektionistische Erwartungen unserer Gesellschaft setzen.

"Jeder will seine vermeintlichen Fehler verstecken. Dabei verstecken wir alle die gleichen. Das ist lächerlich und zieht so viel Energie", findet Prudence.

Jeder will seine vermeintlichen Fehler verstecken. Dabei verstecken wir alle die gleichen.
Prudence Geerts

Die Ideen für ihre Illustrationen kommen Prudence im Alltag. "Die Bilder sind wie mein Tagebuch", sagt sie über ihre Instagram-Seite. Sie studiert angewandte Informatik, will aber nach ihrem Abschluss als Illustratorin arbeiten und hofft, dass ihr momentaner Erfolg noch anhält.

Mehr als 14.000 Abonnenten hat die Belgierin mittlerweile auf Instagram. Prudence will, dass jeder über die Sammlung von kleinen Alltagsproblemchen schmunzeln kann. "Die Menschen sollen sich in meinen Zeichnungen wiedererkennen, drüber lachen und mehr an sich glauben."


Gerechtigkeit

Von wegen Gleichberechtigung! So schlimm ist es wirklich
Wir haben nachgefragt