Bild: Unsplash / Pixabay; Montage: bento
Kategorie: Dinge, die niemand braucht

Instagram Stories lebt vom Hochformat, vom schnellen Bild von unterwegs. Also ist es  ... äh ... ab sofort auch für den Rechner verfügbar, am Bildschirm im breiten Querformat. Das neue Feature führt Instagram am Freitag ein, es soll weltweit freigeschaltet werden (The Verge).

  • Zuerst wird nur möglich sein, die Stories am Rechner anzuschauen.
  • In den kommenden Monaten wird auch eine Upload-Funktion eingerichtet.
Was soll der Mist?

Instagram hat sich längst von der Foto-App zu einer globalen Social-Media-Plattform gewandelt. Mehr und mehr Profis nutzen das Netzwerk zur Vermarkung, Influencer teilen ihre Werbung. 

Features, die eigentlich für die mobile Nutzung gedacht waren, nun für den Desktop anzubieten, zeigt, wie die Instagram-Macher ihre Plattform professionalisieren. Am Rechner können auf Hochglanz getrimmte Insta-Stories viel einfacher erstellt werden; spontane Schnappschüsse eher nicht.


Die Stories befinden sich in der Desktop-Ansicht nicht über sondern rechts neben dem Bilder-Feed. (Bild: Sebastian Maas, bento)

Und: Die Videos für Rechner verfügbar zu machen erleichtert es, die eigentlich für nur 24 Stunden verfügbaren Videos anderer unerlaubt zu rippen und zu speichern. Wie nie zuvor gilt daher Vorsicht, bevor man etwas postet. 


Streaming

Das sagt der Bran-Darsteller zur umstrittenen Theorie um den Night King
Isaac Hempstead kennt die Drehbücher für die kommende Staffel nicht – hat aber trotzdem eine klare Meinung.

"Game of Thrones" entfaltet derzeit eine Dynamik wie keine zweite Serie. GoT hat so viele besessene Fans, dass auf Reddit und in anderen Foren wilde Theorien über den Plot entstehen. Mittlerweile wissen auch Menschen, die die Bücher gelesen haben, nicht mehr, was passieren wird. Die Folge: Tausende wollen erraten oder schlussfolgern, wie die großen Konflikte aufgelöst werden. Selbst zwischen den Staffeln diskutieren sie leidenschaftlich.