Bild: imago/Cinema Publishers Connection
Die 12 besten Vorschläge.

Jeder kennt das, wenn die Lieblingscharaktere in Büchern und Filmen einfach richtigen Mist bauen und man sich furchtbar darüber ärgert. Denn jedes Tun hat nun mal Konsequenzen. Auch in der Fiktion! 

"Hätte sie ihm doch einfach gesagt, dass..."

"Warum läuft er denn dahin, wo ganz offensichtlich die Gefahr lauert?!"

"Hätte sie nur noch fünf Minuten länger gewartet!"

Warum also nicht einfach mal rumspinnen, und sich fragen, was man selbst in der Position des irregeführten Charakters getan hätte? Auf Reddit hat ein Nutzer nun eine wichtige Frage gestellt, zu einer der bedeutendsten Geschichten unserer Zeit: 

"Was hättest du anders gemacht, wenn du Harry Potter gewesen wärst?"

Das sind die besten Antworten:

"Ich hätte mehr auf Hermine gehört."
(Bild: Giphy)
"Ich hätte den Erwachsenen die Arbeit überlassen."
(Bild: Giphy)
"Ich hätte mehr Schokofrösche gegessen und wäre richtig fett geworden."
"Ich hätte zugelassen, dass die Dementoren Dudley essen. Er nervt."
(Bild: Giphy)
"Ich hätte den Weasleys Miete gezahlt, wäre bei ihnen eingezogen und nie wieder zu den Dursleys zurückgegangen."
(Bild: Giphy)
"Ich hätte Neville Longbottom die ganze Arbeit machen lassen. Der Auserwählte? – Achso, ihr meint Neville!" 
(Bild: Giphy)
"Ich würde keine Frau daten, die noch ihrem Ex nachtrauert. Und bei dessen brutaler Ermordung ich auch noch live dabei war."
"Ich würde den verdammten Zwei-Wege-Spiegel benutzen, um mit Sirius zu sprechen, und ihn so vor dem Tod bewahren."
(Bild: Giphy)
"Ich hätte einfach mal die nützlichen Zaubersprüche benutzt. Er ist von Todessern umzingelt und kriegt nur Stupor und Expelliarmus raus. Warum macht er sie nicht einfach kalt??"
(Bild: Giphy)
"Ich hätte nie zugelassen, dass Lupin und Siruis Peter Pettigrew verschonen. NIEMALS!"
(Bild: Giphy)
"Ich hätte meinen Fame genutzt, um die Ladies zu beeindrucken."
(Bild: Giphy)
"Ein Wort: Tarnumhang."
(Bild: Giphy)

Food

Kochen mit Insekten: Wir haben einen Heuschrecken-Salat probiert
"Nussig"

Was für viele nach Dschungelcamp und Ekelessen klingt, ist für andere vollkommen normal: Rund 65 Prozent der Weltbevölkerung essen Insekten. In vielen Ländern Asiens oder Afrikas gehören sie zu den Grundnahrungsmitteln.

Doch in unserem Kulturkreis ist das Essen von Insekten eher unüblich. Das könnte sich in naher Zukunft ändern, denn seit dem 1. Januar 2018 sind Insekten als neuartiges Lebensmittel in der EU zugelassen und können offiziell verkauft werden.