Draco Malfoy trägt einen Pferdeschwanz

Es dauert nicht mehr lange, bis die Fans endlich den achten Teil von Harry Potter zu sehen bekommen. "The Cursed Child" spielt 19 Jahre nach dem ersten Teil "Die Heiligtümer des Todes" – die ehemaligen Teenager Harry, Ron, Hermine und Draco sind erwachsen geworden und schicken das erste Mal ihre Kinder nach Hogwarts. Da die Geschichte aber nicht wie bisher als Buch, sondern als Theaterstück präsentiert wird, müssen wir uns nun an die Gesichter der neuen Darsteller gewöhnen: Erste Bilder sind jetzt bei Twitter veröffentlicht worden.

Die Potter-Familie sieht sehr ernst aus, auch Sohn Albus Severus scheint sich nicht sicher zu sein, was ihn in der ersten Klasse erwarten wird. Natürlich sind die Kinder-Darsteller alle etwas älter als die 11-Jährigen, die sie darstellen – Kinder dürfen am späten Abend nicht mehr auf der Bühne stehen.

("Albus Severus Potter, du bist nach zwei Schulleitern von Hogwarts benannt. Einer von ihnen war in Slytherin und er war wahrscheinlich der mutigste Mann, den ich je kannte."​)

Die Familie Granger-Weasley hingegen schaut etwas fröhlicher drein, Ron wirkt wieder mal wie derjenige, der für witzige Kommentare und Situationskomik herhalten wird.

Rose, die gemeinsame Tochter von Ron und Hermine, wirkt mit ihrem selbstsicheren und schelmischen Blick als würde sie tatsächlich die Qualitäten ihrer Eltern in sich vereinen.

Egal, wie ihr nach dem Ende des siebten Buches zu Draco Malfoy steht: Mit seinem Pferdeschwanz und dem bösen Blick hat er auf jeden Fall Bond-Bösewicht-Qualitäten.

Dracos Sohn Scorpius hingegen scheint ziemlich unglücklich zu sein. Warum? Das werden wir wohl erst erfahren, wenn das Stück angelaufen ist.

Und zum Abschluss kann man sich mit diesem kleinen Video noch etwas die Zeit vertreiben, bevor das Stück im Juli öffentlich aufgeführt wird.

Hier könnt ihr den Schauspielern bei Twitter folgen:

Albus Severus Potter: @sam_clemmett

Hermine Granger: @MissDumezweni

Rose Granger-Weasley: @CherelleSkeete

Draco Malfoy: @alexpriceactor

Scorpius Malfoy: @antoboyle



Mehr Harry Potter bei bento


Food

Aus diesem Sirup kannst du Bier "brauen"

"Blondie" nennt sich der neue Sirup aus dem Hause Soda Stream. Wem Sprudelwasser mit Cola- oder Kirschgeschmack nicht mehr genug ist, der kann sich nun damit die Kante geben. Denn das Konzentrat ergibt beim Mischverhältnis 1:2 ein Pils mit 4,5% Alkohol.

Aber warum sollte man für einen Bier-Sirup auf sein Lieblings-Dosenbier oder kultige Bügelflaschen verzichten? Der Konzern selber spricht in einer Pressemitteilung vor allem die Faulheit der Biertrinker an: "Blondie garantiert [...] perfekten Genuss ohne Bierkisten-Schleppen oder lästiges Anstehen im Supermarkt". (Pressemitteilung)