Selten wurde wohl ein Buch-Jubiläum so groß gefeiert: Nicht nur verkündete J.K. Rowling, dass zum 20. Geburtstag von "Harry Potter und der Stein der Weisen" das Buch als Neuauflage in die Läden kommen soll (bento). Jetzt eröffnet sie auch noch zu Ehren des ersten Teils der Potter-Serie den Wizarding World Book Club, wie auf Rowlings Fan-Portal Pottermore berichtet wurde. 

In dem Online-Lesezirkel können all diejenigen diskutieren, die es lieben, die Geschichte um Harry, Ron und Hermine bis ins kleinste Detail zu analysieren. 

Wie kann man Teil des Clubs werden?

Der Club ist kostenlos, jeder kann mitmachen, der sich auf Pottermore mit seiner Email-Adresse anmeldet. Du musst einfach nur die Harry-Potter-Bücher noch einmal lesen. Dafür hast du pro Buch einen Monat Zeit, für die letzten Teile etwas mehr, weil sie länger sind. Es wird explizit betont, dass der Club ein Ort sowohl für die Potter-Nostalgiker, als auch für Potter-Neulinge ist, um sich auszutauschen oder einfach nur mehr über die Bücher zu erfahren. 

Hier kannst du dir nochmal die neuen Cover von "Harry Potter und der Stein der Weisen aus" anschauen: 
1/12
Wie laufen die "Treffen" ab?

Jede Woche soll es ein neues Thema geben, das auf dem WW Book Club Twitter-Account diskutiert wird. Es soll außerdem auf Pottermore zu jedem Thema Artikel zu lesen geben und – jetzt kommt's – man wird auch für seinen Lesefortschritt belohnt

(Bild: Giphy)

Wie genau verrät die Seite aber noch nicht. Und auch, ob man womöglich bestraft wird, wenn man schlecht vorbereitet ist, wird nicht erwähnt. 

(Bild: Giphy)

Ab Juni 2017 soll der virtuelle Buchclub seine Türen öffnen. Fangt schon mal an zu lesen. 

(Bild: Giphy)

Apropos Super-Fans: Wie gut kennst du dich eigentlich mit den Geschichten aus Hogwarts aus?

Bist du der Ron zu unserem Harry? Mach das ultimative Potter-Quiz!

Today

US-Politiker: "Niemand stirbt, weil er keine Krankenversicherung hat." Äh, was?

Am Donnerstag stimmte das US-Repräsentantenhaus dafür, Obamacare abzuschaffen und es durch ein neues Gesundheitssystem zu ersetzen. (bento)

Viele Amerikaner protestierten (bento), Millionen von ihnen haben durch Obamacare zum ersten mal in ihrem Leben eine Krankenversicherung. Kurz zuvor hatte Latenight-Host Jimmy Kimmel noch in einem emotionalen Appell dazu aufgerufen, die Gesundheitsreform zu stoppen: