15 starke Bilder vom Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg

Ein Soldat mit leerem Blick, ein Containerschiff mit Schlagseite, anonyme Wolkenkratzer: Das Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg versammelt mehr als 1000 Bilder zu aktuellen Themen. Mal sind die Bilder streng dokumentarisch, mal fast schon spielerisch künstlerisch — und oft irgendwo dazwischen. Das macht natürlich den Reiz aus. Wir zeigen eine Auswahl:

1/12
Diese Revolution wird nicht durch Politik angetrieben, sondern durch Wissenschaft, Wirtschaft.
Urs Stahel, morgenweb.de

Das Fotofestival läuft noch bis 15. November in sieben Museen. [7] Orte [7] Prekäre Felder ist das Festival überschrieben. Zu den Feldern gehören Migration, Selbstoptimierung, Immobilien als Spekulationsobjekte, staatliche Überwachung und institutionalisierte Gewalt.

Kuratiert wird die Riesenausstellung mit 50 Künstlern von dem Schweizer Urs Stahel. Er sieht die Welt einem radikalen Wandel ausgesetzt. Klassischer Reportagefotografie kann er nicht viel abgewinnen. Statt Bilder zu zeigen, die eine Geschichte fertig erzählen, will er lieber durch das Gezeigte Fragen aufwerfen. Er will die Besucher des Fotofestivals herausfordern und konfrontieren.

Mehr über das 6. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg: