Bild: instagram/shinliart
Auf Instagram vereint

Er in Seoul, sie im über 11.000 Kilometer entfernten New York: Ein halbes Jahr lang führten Li Seok und Dan bi Shin eine Fernbeziehung – und machten daraus ein Fotoprojekt. Die beiden Künstler hielten Szenen ihres Alltag mit der Kamera fest, fügten die Fotos und Videos zusammen und posteten sie anschließend auf ihrer Website und auf Instagram. Der Titel: "half'n'half", halb und halb.

So fühlten sie sich trotz der großen Distanz nah.

Li ist 28 Jahre alt und Mediendesigner, Dan bi fünf Jahre jünger und Installationskünstlerin. Die beiden lernten sich auf einer Kunstschule kennen. Sie verliebten sich, kamen zusammen und arbeiten seitdem unter dem Namen SHINLI-ART an gemeinsamen Projekten. Im Herbst 2015 zog Dan bi für eine Ausstellung nach New York, Li blieb in Südkorea.

"Ich genoss die alltäglichen Momente in meiner neuen Stadt New York – Cornflakes essen, die gelben Taxis vorbeifahren sehen. Aber ich war traurig, dass ich diese Momente nicht mit Seok teilen konnte", so beschreibt Shin die ersten Wochen nach der Trennung.

Das Künstlerpaar fragte sich, woran es weiter gemeinsam arbeiten könnte – auch, um sich trotz der großen Distanz nah zu sein. So entstand das Fotoprojekt "half'n'half". Obwohl Li und Dan bi an völlig unterschiedlichen Orten lebten, konnten sie dadurch ihren Alltag teilen. Zumindest auf Instagram waren sie vereint.

1/12

Die Fotos entstanden zum Teil sehr spontan: "Wenn ich gerade einen Hamburger aß, rief ich Li an und er holte sich auch einen. So wirkte es, als ob wir gemeinsam essen würden.", sagt Dan bi. "Es war ziemlich emotional, zur selben Zeit die gleichen Dinge zu tun, aber an verschiedenen Orten zu sein."

Dan bi und Li spielen in ihrer Kunst außerdem mit kulturellen Prägungen, die beeinflussen, wie wir auf Alltagsgegenstände reagieren: Das gleiche Objekt – ein Taxi oder eine Müslischale zum Beispiel – rufe in den USA andere Emotionen und Assoziationen hervor als in Korea. Genau das mache das Projekt spannend, findet Dan bi.

Dan bi und Li sind mittlerweile verlobt und leben gemeinsam in New York. Falls sie wieder einmal getrennt voneinander leben müssen, wollen sie ihr "half'n'half"-Projekt weiterführen.

Das "half'n'half"-Projekt auf Instagram

Mehr Artikel zum Thema Fernbeziehung


Today

Wir waren bei der Anti-AfD-Demo in Stuttgart, bei der die Polizei 400 Menschen in Gewahrsam genommen hat

In Stuttgart hat am Samstag der Parteitag der AfD begonnen – allerdings nicht ohne massive Gegenwehr. Drumherum haben tausende Menschen gegen die Partei demonstriert.

Der Tag hatte in Stuttgart mit Blockaden, kleineren Ausschreitungen und hunderten Festnahmen begonnen. Schon ab sieben Uhr morgens wollten die Gegendemonstranten die Messehalle am Stuttgarter Flughafen blockieren – dort tagt die AfD an diesem Wochenende.