Das Graffito erstreckt sich mehrere Meter über eine ganze Hauswand: Banksy hat in Dover seine Meinung zum Brexit hinterlassen. Das Gemälde zeigt die EU-Flagge, aus der ein Arbeiter mit Hammer und Meißel einen Stein herausbricht. 

Das gigantische Bild tauchte am Sonntag in der Stadt Dover auf, Banksy zeigte ein Foto davon auf seinem offiziellen Instagram-Kanal:

Neben dem Bild steht schlicht: "Dover, England". Knapp 150.000 Menschen gefällt das Bild bereits – noch keine 24 Stunden nach dem Post.

Wer ist eigentlich Banksy?

Ein anonymer Graffiti-Künstler (oder eine Gruppe), der in seinen Arbeiten immer wieder Menschenrechte und aktuelle Politik verhandelt. Banksy hat Überwachungskameras und Soldaten auf Londoner Hauswände gesprüht, an der Mauer im Westjordanland flattert eine Friedenstaube mit schusssicherer Weste. Das sind einige seiner Bilder:

1/12
Und was soll das neue Bild in Dover?

Großbritannien bereitet derzeit den Brexit vor, den britischen Austritt aus der EU. Die Briten hatten vor gut einem Jahr mit knapper Mehrheit für den Ausstieg gestimmt, viele erhoffen sich eine bessere Wirtschaft ohne Verbindungen nach Europa. Andere sagen, die Abstimmung war vor allem von Ausländerfeindlichkeit und Populismus getrieben – und ohne die EU wird es der Wirtschaft schon bald schlechter gehen. 

Banksy hat sein Gemälde nach Dover verlegt, weil die Hafenstadt am Ärmelkanal lange Zeit als "Tor nach England" galt. Hier startet die Fähr- und Zugverbindung nach Frankreich – also zum europäischen Festland. Banksy zeigt: Diese Zeiten sind vorbei.


Queer

Das schreibt Award-Geschichte: Emma Watson wird als bestER SchauspielER ausgezeichnet
MTV vergibt den ersten Preis, der Nominierte nicht nach Geschlecht sortiert.

Hier wird Emma Watson gerade bei den MTV Awards für ihre Rolle in "Die Schöne und das Biest" ausgezeichnet: