Heraus kommen die besten Fotos.

Autismus ist eine neurologische Entwicklungsstörung, die dazu führt, dass Betroffene Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion haben – so weit die Wissenschaft. Wie genau sich das äußert, kann sehr unterschiedlich sein.

Bei Levi, einem Jungen aus den USA, äußert sich sein Autismus unter anderem darin, dass er nicht gerne fotografiert wird. "Dinge wie Blickkontakt oder auf Kommando lächeln zu müssen sind ihm unangenehm", sagt seine Mutter Samantha.

Doch Samantha, die Fotografin ist, wollte trotzdem gern schöne Familienfotos von Levi und seiner Cousine Lola. Und fand schließlich eine Lösung dafür, die nicht nur ihren Sohn, sondern nun auch eine ganze Menge Internetnutzerinnen und -nutzer ziemlich fröhlich macht:

Sie erlaubte Levi, einem großen Jurassic-Park-Fan, beim Fotoshooting ein T-Rex-Kostüm anzuziehen.

Und auf den Fotos, die dabei herausgekommen sind, wirkt Levi (soweit man das beurteilen kann) wirklich vollkommen entspannt. Seine Mutter postete sie auf Reddit – dort erzielten sie innerhalb weniger Stunden Tausende Upvotes.

Hier siehst du noch mehr Bilder in der Slideshow:

Den Dino-Anzug zu tragen, habe ihn richtig froh gemacht, schreibt Levis Mutter in den Kommentaren. Er hätte ihn fast gar nicht mehr ausziehen wollen – wenn es darin nicht so verdammt warm wäre.

Samantha schreibt außerdem, dass sie seit der Veröffentlichung des Artikels viele Eltern von Kindern mit Autismus gemeldet hätten: Viele könnten sich mit ihrer Geschichte gut identifizieren, weil sich ihre Kinder ebenfalls vor Fotos sträuben. 

Das Problem haben viele autistische Kinder. Aber anstatt steife Familienfotos zu erzwingen, habe ich nun einen Weg gefunden, ihn und seine einzigartige Persönlichkeit zu feiern.

Auch Aaron ist Autist – er hat das Asperger-Syndrom. Im Video erzählt er, wie sich das anfühlt:


Gerechtigkeit

Angela Merkels Niederlage – erklärt in vier Bildern
Wie Ralph Brinkhaus sich gegen Merkels Kandidaten durchsetzen konnte und wie es nun weitergeht.

Er trat gegen den Willen von Angela Merkel an. Und gewann. Ralph Brinkhaus ist neuer Fraktionsvorsitzender der Union. Mit 125 zu 112 Stimmen setzte er sich gegen den Merkel-Vertrauten Volker Kauder durch (bento). Damit haben die CDU- und CSU-Abgeordneten die Parteichefin öffentlich vorgeführt, ihr das Misstrauen ausgesprochen. Wie konnte das passieren – und wie geht es nun weiter?

Die Ausgangslage