Und das sind die fünf coolsten Features.

Ob du eher der verrückte Typ bist oder findest, dass du eigentlich "ganz normal" seist; ob du deine Persönlichkeit nach außen trägst wie ein Punk-Pfau oder deine Gedanken und Talente lieber für dich behältst: In jedem Fall passt sich die neue Mercedes-Benz A-Klasse perfekt an deine Bedürfnisse an.

Denn in der A-Klasse kommt das Beste zweier Welten zusammen. Einerseits ist sie dynamisch designt, vielfach individualisierbar und damit jung im Geiste. Auf der anderen Seite ist sie erwachsener und komfortabler denn je. So bietet sie eine Reihe von Funktionen, die bislang der Luxusklasse vorbehalten waren. 

Damit du einen Eindruck davon bekommst, was an der A-Klasse alles neu und besser ist – und wie das Auto sich auf deine Bedürfnisse einstellt – haben wir dir hier mal ihre fünf wichtigsten Vorzüge zusammengestellt. 

1

Erstmal ganz oberflächlich, aber: Die A-Klasse sieht einfach gut aus! Die tiefgezogene Motorhaube, die flachen LED-Scheinwerfer mit Chromelementen und die Tagfahrlichtfackel verleihen dem Modell ein dynamisches Äußeres. Und der sportliche Eindruck täuscht nicht: Mit einem cw-Wert ab 0,25 ist die neue A‑Klasse der aerodynamische Spitzenreiter in ihrem Segment. 

2

Auch aus der Innenperspektive macht die A-Klasse ordentlich was her. Verantwortlich für die einzigartige Raumarchitektur ist insbesondere die avantgardistisch gestaltete Instrumententafel und die Lüftungsdüsen in sportlicher Turbinenoptik. Und weil Schönheit im Auge des Betrachters liegt, kann man sich die Ambientebeleuchtung optional aus 64 Farben selbst zusammenstellen. 

1/12

3

Die A-Klasse lässt dir den Freiraum, den du brauchst. Im Einzelnen heißt das: mehr Schulter-, Ellenbogen- und Kopffreiheit und ein einfacherer Einstieg in den Fond. Und für deine Einkaufstüten hält das Auto einen 370 Liter großen Kofferraum bereit – ganze 29 Liter mehr als beim Vorgänger! 

4

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Als erstes Modell von Mercedes-Benz erhält die neue A‑Klasse das völlig neue Multimediasystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience). MBUX ist lernfähig und stellt sich auf deine individuellen Wünsche ein. Je nach Ausstattung kommt das Auto außerdem mit Augmented-Reality-Navigationsdarstellung und: intelligenter Sprachsteuerung! Einfach "Hey Mercedes" sagen und schon ist das Teil aktiviert. 

5

Die neue A-Klasse verfügt über die aktuellsten Fahrassistenz-Systeme und bietet damit bei der aktiven Sicherheit das höchste Niveau im Segment. Erstmals kann die A‑Klasse in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren. Dafür hat sie das Verkehrsumfeld genauestens im Blick: Verbesserte Kamera- und Radarsysteme lassen sie bis zu 500 Meter vorausschauen. Außerdem enthalten: der aktive Abstands-Assistent DISTRONIC, der aktive Nothalt-Assistent und ein intuitiv verständlicher aktiver Spurwechsel-Assistent.

Mist, jetzt haben wir unsere fünf Punkte schon verbraucht. Dabei hätten wir dir noch so viel zu erzählen. Zum Beispiel über die MULTIBEAM LED Scheinwerfer aus der Luxusklasse, die eine extrem schnelle und präzise elektronisch gesteuerte Anpassung des Fahrlichts an die aktuelle Verkehrssituation ermöglichen. Oder darüber, dass die neue A-Klasse durchgängig neue, effiziente Motoren erhält.

Aber hey: Wenn du jetzt Lust auf mehr bekommen hast, kannst du dich einfach auf unserer Seite weiter informieren. 

Kundeninformationen

Die neue Mercedes-Benz A-Klasse mit Mercedes me passt sich wie kein Mercedes-Benz zuvor deinen Bedürfnissen und deiner Persönlichkeit an: von der Innenausstattung, über die Ambientebeleuchtung, bis hin zum brandneuen Multimediasystem MBUX, das dich – perfekt personalisiert und intelligent sprachgesteuert – immer mit deiner Welt in Verbindung hält.

MBUX steht für Mercedes-Benz User Experience und begeistert mit allem, was ein Mobile Device ausmacht: Intuition, Personalisierung, Sprachsteuerung. So muss eine benutzerfreundliche Vernetzung von Auto und Fahrer aussehen: Das Auto passt sich dir an, nicht umgekehrt.

"So wie Du" eben.

Und das Beste: Obendrein bietet die neue A-Klasse eine ganze Reihe an Fahrassistenzsystemen, die du bisher nur aus der Luxusklasse kennst. Weil Individualität und höchste Ansprüche keine Gegensätze sind.

Du willst mehr erfahren? Dann hier entlang:

mercedes-benz.com/a-klasse


Today

Kim Jong Un war auf seinem ersten Staatsbesuch überhaupt – in China
Er soll bereit sein, mit den USA und Südkorea über den Atomwaffen-Konflikt zu sprechen.

Ein grüner, gepanzerter Sonderzug passiert die Grenze nach China – seit Tagen wurde darüber spekuliert, ob sich darin der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un befinden könnte. 

Jetzt wurde bestätigt: Kim Jong Un hat sich mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping getroffen.

Er soll Kim und seine Frau zuvor eingeladen haben. Nach Abreise des nordkoreanischen Staatsoberhaupts bestätigte die chinesische Staatsagentur Xinhua den Besuch offiziell. (SPIEGEL ONLINE)