Bild: Frederic Batier/X Filme 2017

Retro

Wie in "Babylon Berlin": Würdest du deine Stadt in den 20er-Jahren erkennen?

17.10.2017, 17:53 · Aktualisiert: 18.10.2017, 12:12

War das gerade das Rote Rathaus? Welcher Kiez ist das bloß? Wenn die Figuren in "Babylon Berlin" durch die 20er-Jahre-Kulisse der Hauptstadt laufen, beginnt im Kopf schnell das Rätseln um die Orte des Geschehens.

Doch während in der Serie klar ist, in welcher Stadt man sich befindet, sind andere Bilder aus alten Zeiten nicht so leicht zuzuordnen.

Würdest du deine Stadt in den 20er-Jahren erkennen?

Seit dem Jahrzehnt ist sehr viel passiert: Die Nazis haben in vielen deutschen Städten Bauten errichtet, im Krieg sind große Teile des Landes zerbombt worden, viele Altstädte bestanden nur noch aus Ruinen. Dann kamen die Bausünden der 60er und 70er. Das heutige Stadtbild ist mit dem der 20er-Jahre nicht mehr zu vergleichen. 

Aber entdeckst du die kleinen Details und findest heraus, wo wir uns befinden? Mach den Test!


Streaming

8,4 Millionen Menschen sind Netflix-süchtig

17.10.2017, 17:31 · Aktualisiert: 17.10.2017, 19:15

Alle reden von "Stranger Things" – und kurz vor dem Start der Fortsetzung erhöht Netflix die Preise. Der Standardzugang kostet künftig 10,99 Euro im Monat, 10 Prozent mehr als vorher.

Am 27. Oktober kommt "Stranger Things" mit einer zweiten Staffel zurück. Die Retro-Serie spielt in den 80er Jahren und handelt von ein paar Kleinstadt-Jungs, die über ein stummes Mädchen mit einer düsteren Geschichte stolpern.

Für Netflix war die Serie im vergangenen Jahr ein großer Erfolg. Wie schon zur ersten Staffel sollen auch diesmal alle Folgen auf einmal veröffentlicht werden. Wer es darauf anlegt, kann die Serie also direkt zur Veröffentlichung am Stück bingen.