Retro

Takeshi's Castle kommt zurück!

05.10.2017, 10:48 · Aktualisiert: 05.10.2017, 11:14

Takeshi's Castle war der organisierte Wahnsinn: Hunderte Menschen versuchten, über Schaumstoffhindernisse zu klettern, attackierten sich mit kleinen Go-Karts und wurden von Sumo-Ringern durch Türlabyrinthe gejagt.

Diese chaotischen Bilder haben sich auf ewig in die Erinnerung aller 90er-Kinder eingebrannt, die die Gameshow nach der Schule verschlungen haben.

Und es gibt eine gute Nachricht für alle früheren "Keshi-Heads": Die Show wurde komplett neu aufgelegt! Diesmal nicht in Japan, sondern in Thailand, und wieder versuchen dutzende Kandidaten, die Burg zu stürmen und Fürst Takeshis Schergen zu besiegen. In Thailand läuft die Show bereits seit einiger Zeit, nun wird sie aber auch bald in Europa ausgestrahlt.

Die Übertragungsrechte für Europa liegen bei Comedy Central, der Sender hat bereits angekündigt, die Show auch in Deutschland auszustrahlen. In England wird sie von Moderator Jonathan Ross vertont, wer die deutsche Variante spricht, ist noch unbekannt.

Eine Sprecherin von Comedy Central UK sagte dazu: "Takeshi's Castle ist der Goldstandard der physischen Gameshows und wir können es gar nicht erwarten, den herrlichen Wahnsinn zurück zu bringen." (Digital Spy)

Losrollen wird die riesige Steinkugel voraussichtlich 2018.

Wie weit hättest du es als Kandidat bei Takeshi geschafft? Mach unser brutales-Hindernis-Quiz:


Gerechtigkeit

Huch? SPD-Verlierer Martin Schulz macht schon wieder Wahlkampf

05.10.2017, 10:28 · Aktualisiert: 05.10.2017, 10:30

Verkehrte Welt in Cuxhaven

Eigentlich soll Martin Schulz im niedersächsischen Wahlkampf helfen - doch sein erster Auftritt nach der Bundestagswahl wird zur großen emotionalen Aufbauhilfe für ihn selbst, den angeschlagenen Parteichef.

Martin Schulz strahlt. "Das tut richtig gut", ruft der SPD-Chef in die Cuxhavener Kugelbake-Halle. Mit minutenlangem rhythmischen Klatschen und stehenden Ovationen haben ihn zuvor die rund 750 Gäste begrüßt. Schulz wirkt während seiner Rede aufgekratzt, er trifft den Ton des sozialdemokratisch geprägten Publikums, immer wieder bekommt er lautstarken Applaus.