Video-Player wird geladen...

Videos

Mashas Bekenner-Video: "Ich war in einer Sekte"

23.02.2017, 17:31 · Aktualisiert: 23.02.2017, 17:31

Masha kam als Kind von Zeugen Jehovas zur Welt. Mit 16 hat sie sich befreit und lebt heute ein eigenständiges Leben in Berlin. In ihrem Bekenner-Video erzählt sie, wie sie ihre Kindheit erlebt hat.

Seit 2006 sind die Zeugen Jehovas in fast allen Bundesländern eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und damit eine anerkannte Religion. Sie glauben daran, dass bald ein Gotteskrieg ausbrechen wird, Harmagedon genannt. Laut den Zeugen Jehovas überleben nur diejenigen diesen Krieg, die sich ihren strengen Regeln unterwerfen. Alle Nicht-Mitglieder müssen sterben.

Kritiker stufen die Zeugen Jehovas als Sekte ein. Sie sind sehr hierarchisch und autoritär organisiert, leben nach einem eigenen Rechtssystem und schotten sich vom Rest der Gesellschaft ab.

Die Zahl der Mitglieder ist nach dem Ersten Weltkrieg stark gestiegen – heute haben sie in Deutschland rund 165.000 Mitglieder. Weltweit sind es nach eigenen Angaben sogar acht Millionen.

Zum Klicken: Diese Bekenner-Videos sind bereits erschienen

1/12

Art

Dein Tinder-Profilbild hängt vielleicht in dieser Berliner Ausstellung

23.02.2017, 16:01 · Aktualisiert: 23.02.2017, 16:03

Eventuell weißt du noch nicht, dass Ji-Yeon Kim dich gemalt hat

Wisch rechts, wisch links, ahh, nicht richtig geguckt, egal, weg.

So funktionieren Dating-Apps wie Tinder. Und je öfter sie genutzt werden, desto schneller sind die Finger, desto schneller fällt die Entscheidung: Ist der oder die da mein Fall, nur so vom Foto her?