Bild: dpa/ Montage von bento

Streaming

Bei Spotify haben Promis jetzt Blind-Dates

06.10.2017, 14:14 · Aktualisiert: 06.10.2017, 15:59

Im "Talk-O-Mat" diskutieren Shahak Shapira und Sido über Baumärkte und Twitter-Trolls

Spotify hat ein neues Format am Start: 

Im "Talk-O-Mat" treffen zwei Prominente zum ersten Mal aufeinander und sprechen über die kuriosesten Fragen des Lebens. 

Zwei Folgen hat der Streamingdienst zu Beginn veröffentlicht: In Folge 1 treffen Nacktmodel Micaela Schäfer und Rapper Maeckes aufeinander. Das Gespräch in der zweiten Folge bestreiten Rapper Sido und Comedian Shahak Shapira


Die Gesprächsthemen werden zwischendrin wahllos von einer Stimme - dem "Talk-O-Mat" vorgegeben: Begriffe und Halbsätze wie "Mein Kinderzimmer", "Davor habe ich Angst" oder "Lieblingsort" fallen – und die Talkshowgäste plaudern einfach drauf los.

Das Gespräch ist eine Mischung aus höflichem Kennenlernen und vollkommener Offenbarung – und das macht das Format so spannend.

Folge 1 beginnt witzig: Micaela Schäfer und Maeckes wissen gar nicht, wer der jeweils andere ist. Schäfer erklärt, sie sei Nackt-Konzeptkünstlerin. Maeckes kommt nicht dazu, seine Tätigkeit genau zu erläutern – er muss direkt zum Stichwort "Angst" etwas sagen.

Das Nacktmodel erzählt den Zuhörern, dass sie sich einer Waschbrettbauch-OP unterzogen hat, Maeckes sagt, dass er es hasst, zu putzen

Die besten Moment aus Folge 2:

Künstler und Comedian Shahak Shapira und Rapper Sido treffen aufeinander. Shapira erklärt die Aussprache seines Vornamens wie folgt: 

Shahak – wie Schach und Hack.

Sido singt eine Lobeshymne auf Baumärkte, Shapira erzählt vom Konzertbesuch bei Hip-Hop-Musiker Kollegah. 

Ernste Momente gibt es auch:  Die beiden sprechen über deutsche Politik und den Holocaust, Trolle auf Twitter und Ratschläge, die ihnen im Leben geholfen haben. 

Die Mischung aus Promis, die sich nicht kennen, persönlichen Anekdoten zu wie zufällig eingeworfenen Begriffen macht Spaß: reinhören empfohlen!

Eine neue Folge des "Talk-O-Mat" soll künftig jeden ersten Donnerstag im Monat erscheinen. 

Spotify schickt dich übrigens auch in deine musikalische Vergangenheit: 


Musik

Dieses Video einer Paderbornerin berührt Chester-Bennington-Fans auf der ganzen Welt

06.10.2017, 13:31 · Aktualisiert: 06.10.2017, 14:12

"There are things we can have, but can't keep"

Nicola Drilling ist 19 Jahre alt, Studentin aus Paderborn und "LP Soldier", so nennen sich Fans der Rockband Linkin Park. Zu Ehren des verstorbenen Frontmanns Chester Bennington veröffentlichte die Paderbornerin ein Lyric Video. Womit sie nicht gerechnet hat: Es wurde kurz darauf zum viralen Hit. Die Hommage an Bennington postete Linkin Park am Dienstag auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Band. (stern.de)