Streaming

Der Filmtipp zum Wochenende: Skaten in Krisengebieten

17.03.2017, 17:12

Skateboarden ist Leidenschaft und Sport zugleich, aber das Brett kann noch viel mehr bewegen: In der Doku "Skaten in Krisengebieten" erzählt der Gründer und Skateboard-Pionier Titus Dittmann von seiner Arbeit mit Jungen und Mädchen in Afghanistan, Uganda und auch hier in Deutschland. Seit 2009 bringt die Organisation "skate-aid" das Skateboard in Krisengebiete und versucht, Jugendlichen dort eine neue Perspektive bieten.

In weltweit 37 Projekten engagieren sich die Mitglieder des deutschen Vereins "skate-aid". Ihr Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen in Entwicklungsländern und Krisengebieten mithilfe des Skateboard Fahrens ein Gefühl für Selbstbestimmung und Gemeinschaft zu vermitteln.

Doch die Skateboard-Schulen befinden sich nicht nur in Entwicklungsländern: Auch für Flüchtlinge in Deutschland bietet der Verein "skate-aid" einen spielerischen Einstieg in die Jugendkultur und auch in die deutsche Sprache.

Hier kannst du dir "Skaten in Krisengebieten" anschauen.


Gerechtigkeit

Tag 56: Die US-Regierung pumpt Geld in die Armee – und spart bei der Umwelt

17.03.2017, 16:46 · Aktualisiert: 27.07.2017, 17:14

Die wichtigsten Punkte von Trumps Haushalt in der Übersicht.

US-Präsident Donald Trump hat dem Kongress seinen ersten Haushaltsentwurf vorgelegt. Also: Wie er die Steuereinnahmen der USA auf verschiedene Ministerien verteilen will. Es ist zunächst nur ein Vorschlag, im Kongress müssen die Abgeordneten zustimmen.

Trump hat dem Entwurf ein klares Motto gegeben: