Bild: HBO

Streaming

"Silicon Valley" könnte deine neue Lieblingsserie werden

18.01.2016, 15:28 · Aktualisiert: 12.04.2016, 14:25

Der Vater von Beavis & Butthead hat ein neues Baby.

Next × bento

Mit Serien ist es wie mit Beziehungen: Wunderschön, bis sie dann vorbei sind. Damit der Schmerz nicht zu groß wird, muss eine neue Lieblingsserie her. Bei Next stellt bento Serien vor, die das Zeug dazu haben.

Die harten Fakten

  • Titel: "Silicon Valley"
  • Stoff: Zwei Staffeln, bisher 18 Folgen à 30 Minuten = 9 Stunden
  • Für Fans von: "The IT Crowd", "Mr Robot", "King Of The Hill"

Warum wir's gucken

1. Start-Up

Die Story: Programmierer Richard Hendricks schraubt wie fast jeder im kalifornischen Silicon Valley an einer eigenen App. Mehr oder weniger versehentlich baut er dabei einen revolutionären Komprimierungs-Algorithmus, für den sich mehrere Investoren investieren. Anstatt direkt alles zu verkaufen, entscheidet er sich, sein Start-Up "Pied Piper" mit befreundeten Hackern selbst aufzubauen.

2. Der IT-Zirkus

"Silicon Valley" wirft einen präzisen und zynischen Blick auf die gleichnamige Technologie-Hochburg im Süden der USA. Selbst der Arzt und der Supermarkt-Verkäufer haben hier den Traum von der eigenen, erfolgreichen App und nutzen jede Gelegenheit, diese zu erzählen. Und natürlich wird kein Tech-Unternehmen müde zu betonen, dass es sein wahres Ziel sei, die Welt zu einem besseren Ort zu machen – auch wenn es um multiintegrierte Plattformlösungen geht.

3. Comedy-Erfahrung

Die Darsteller haben allesamt schon reichlich Comedy-Erfahrung, auch wenn ihre Gesichter noch eher unbekannt sind. Alle haben jahrelang auf Impro-Comedybühnen gestanden, in Comedy-Podcasts mitgewirkt oder eigene Stand-Up-Sets. Deshalb stimmen Chemie und Timing im Hacker-Hostel ab der ersten Folge.

(Bild: HBO)

4. Beavis & Buttheads Vater

Erfunden und produziert wurde "Silicon Valley" unter anderem von Mike Judge. Der hat der Welt in den Neunzigerjahren die legendären Zeichentrick-Idioten "Beavis & Butthead" geschenkt und danach Kult-Komödien wie "Idiocracy" und "Office Space" gedreht. Durch diese lange Erfahrung im Genre gibt’s wunderbar pointierte Dialoge wie "Ich mach das schon, ich bin großartig im Verhandeln" – "Du bist schrecklich im Verhandeln" – "Ich bin okay im Verhandeln!".

5. Cleveres Storytelling und der weltbeste Penis-Witz

Gerade für eine Comedy-Serie wird bei "Silicon Valley" erstaunlich viel Wert auf einen gut funktionierenden Plot gelegt. Die Scripts wirken gründlich durchdacht, jedes Storyelement, das eingeführt wird, zahlt sich früher oder später aus. Im Finale der ersten Staffel beispielsweise gibt es den aufwendigsten, längsten und vielleicht besten Penis-Witz in der Geschichte der Fernsehunterhaltung – der dann auch noch eine Schlüsselrolle in der Geschichte bekommt.

Verfügbar bei Amazon, Maxdome, iTunes, Sky Go

Nichts für dich? Vielleicht findest du hier eine neue Lieblingsserie: