Bild: CBS

Streaming

In der Sesamstraße gibt es jetzt eine autistische Puppe

20.03.2017, 12:34 · Aktualisiert: 20.03.2017, 12:34

Dürfen wir vorstellen: Julia!

Die Sesamstraße geht einen wichtigen Schritt in Richtung Inklusion: Die neuen Folgen in den USA werden künftig ein autistisches Mädchen mit im Puppen-Cast haben. Julia heißt das Mädchen – es gibt sie bereits seit gut anderthalb Jahren als gezeichnetete Figur in einer App (Mashable).

Nun wurde aus Julia eine richtige Puppe, die in den Folgen auftritt und Sprecherrollen bekommt.

Die News wurde in der CBS-Show "60 Minutes" verkündet.

Dort wurde auch ein erster Ausschnitt mit Julia gezeigt:

Im Clip betont der Muppet-Allstar Elmo, wie gut er Julia findet: "Wir mögen Julia, sie ist sehr besonders für uns".

Christine Ferraro, die für die Sesamstraße die Drehbücher schreibt, betonte, der neue Charakter soll Kindern dabei helfen, jeden als normal anzusehen. Ihr größter Wunsch wäre, wenn die Puppe zum Hauptcharakter wird:

"Ich würde es lieben, wenn sie nicht das Kind mit Autismus wäre – sondern einfach nur Julia."

Die Sesamstraße läuft bereits seit 1969 im Fernsehen. Sie wurde mit dem Anspruch gegründet, Kinderfernsehen mit Bildung zu verknüpfen – egal, ob es um Zählen lernen mit Graf Zahl oder um Physik mit Samson und Elmo geht:


Haha

Dieser Flugbegleiter macht Britneys "Toxic" nach – und es ist genial

20.03.2017, 10:30

Es ist nie zu spät, um Britney Spears die Ehre zu erweisen. Auch nicht 13 Jahre nach Veröffentlichung von "Toxic", einem Song, zu dem Britney einst als Stewardess in einem Flugzeug Champagner servierte.