Bild: reuters.com / Mario Anzuoni

Streaming

Wie man sich die besten Serien auf den großen Bildschirm holt

09.11.2015, 10:41 · Aktualisiert: 17.06.2016, 12:15

And the Winner Is... Streaming!

WLAN-Kabel zu verkaufen, endlos lang und zu 100 Prozent recycelbar: Tatsächlich hat das jemand 2004 mal bei Ebay angeboten – und Käufer gefunden.

Heute kommunizieren wir drahtlos. Und mit aktuellen Gadgets und Tools lassen sich Filme, Serien und Dokumentationen einfach auf den großen Bildschirm streamen - ohne HDMI-Kabel.

Wie wollen wir in Zukunft fernsehen?

Das Programm der Zukunft kommt aus dem Internet. Ständig abrufbar und immer aktuell, ohne Verzögerung und Kabelvertrag. Wir sind unser eigener Programmchef und erstellen Playlisten aus Youtube-Videos, Netflix-Serien und Hollywood-Streifen. Das Netz hat mehr zu bieten, und das Angebot lässt sich auch nicht in eine 20-seitige Programmzeitschrift pressen und auf Omas Beistelltischchen legen.

Streaming-Sticks – so funktionieren sie!

Sogenannte HDMI-Dongles schließen dabei die Lücke zwischen Fernseher und Internet. Die Kinderkrankheiten der ersten Generation sind kuriert: Die aktuellen Geräte, zuletzt der neue Chromecast von Google, steckt man einfach an den HDMI-Port des Fernsehers, verbindet sich mit dem heimischen WLAN und streamt via App die ganze Welt des Netzes auf den Bildschirm.

Spezielle Anwendungen sind nicht nötig: Die Android- und iOS-Apps aller gängigen Anbieter – von Netflix über Maxdome bis hin zu Spotify – sind mit den Sticks kompatibel. Zattoo bringt die bekannten Free-TV-Sender in Netz, und wenn True Detective gerade Sendepause hat, steht der neueste Tatort in der ARD-Mediathek bereit. Nicht ganz das Gleiche, aber immerhin.

Euer Smartphone wird zur Fernbedienung

Mit dem klassischen Fernsehen verabschiedet sich auch die Fernbedienung mehr und mehr. Ihre Aufgaben übernimmt jetzt das Smartphone.

(Bild: gettyimages.com / Tang Yau Hoong)

Einige Streaming-Sticks holen sich die Inhalte dank WLAN direkt aus dem Netz und belasten damit weder Akku noch Funktion der Smartphones: Laufen die Inhalte einmal auf dem Bildschirm, kann man gleichzeitig den Freunden whatsappen, wie toll Kevin Spacey in House of Cards auf dem großen Bildschirm performt.

Kundeninformation

Diese Informationen werden von Chromecast zur Verfügung gestellt.

Mit Chromecast könnt ihr YouTube-Videos, Filme, Serien, Fotos und Musik ganz einfach vom Smartphone direkt auf den Fernseher streamen. Euer Smartphone bestimmt, was im TV läuft. Keine zusätzliche Fernbedienung, kein nerviges HDMI-Kabel, kein leer gesaugter Akku – so macht Streaming Laune. Einmalig 39 €. Jetzt ansehen!

http://www.google.com/chromecast/tv/