Streaming

Bitte! Lasst mich meine Serien doch einfach auf Deutsch gucken

16.02.2017, 15:40 · Aktualisiert: 17.02.2017, 11:46

Englisch ungleich Entspannung.

Diese Sonntage: Schlafanzug und Sofa, Decke bis zum Kinn, Nudeln, Chips und Schokolade in Reichweite – und dann stundenlang Serien gucken.

Diese Sonntage!

Sie könnten so schön sein, wären da nicht diese Leute, die sie mir madig machen wollen. Neulich bei einem Gespräch über "House of Cards" in der Kneipe. Meine Freunde:

"Was? Du guckst diese Serie AUF DEUTSCH? Und alle anderen auch? Wie kannst du nur?"

(Bild: Giphy)

Oookay.

Ich habe sowas schon oft gehört.

Diese Diskussion aber dauerte eine ganze Stunde.

  • Ob ich mich nicht schämen würde, weil ich ein Stück Kunst zerstöre? Indem ich hinnähme, dass sich die Dialoge durch die Synchronisation gravierend verändern? Hinnähme, dass Schauspielern einfach über den Mund gefahren wird?
  • Das könne ich mir doch nicht ernsthaft antun: Deutsch hören, aber den Bewegungen der Lippen ansehen, dass die Schauspieler eine andere Sprache sprechen.
  • Und ob ich mir im Klaren darüber sei, wie lustig amerikanische Witze und Sprüche sind? Was ich da alles verpasse.
  • Und überhaupt: Es sei einfach uncool, eingedeutschte Serien zu gucken.

Uncool?

(Bild: Giphy)

Ich spreche und verstehe Englisch gut. Aber darf ich bitte selbst entscheiden, in welchen Momenten meiner Freizeit ich konzentriert einer Fremdsprache lauschen möchte? Ohne mir danach hämische Kommentare anzuhören? Ohne mich rechtfertigen zu müssen?

Ja, es gibt dort draußen Menschen, die gut Englisch sprechen und sich trotzdem konzentrieren müssen, wenn sie Englisch hören.

Kevin Spacey redet in "House Of Cards" wahnsinnig schnell, er jongliert mit politischen Fachbegriffen, führt komplizierte Monologe und wird ständig von irren Kamerafahrten begleitet. Um dieser und vielen anderen Serien zu folgen, müsste ich alle paar Minuten auf Pause drücken, um mir irgendeinen Satz noch einmal anzuhören.

My TV my rules

Synchronsprecher solcher Serien treffen Tonfall und Stimmfarbe, in den meisten Fällen sind ihre Stimmen denen der Schauspieler sogar sehr ähnlich. Schauspieler sind Künstler – Synchronsprecher auch!

Die schauspielerische Leistung geht durch die Synchronisation nicht verloren: Ich sehe die Tränen von Meredith Grey. Ich sehe, wie Walter White seine Stirn in tiefe Falten legt. Und ich sehe, dass niemand so verliebt wirkt wie Kate Austen und Jack Shephard.


Deine Lieblingsserie ist zu Ende? Was du als nächstes schauen könntest, sagen wir dir:

Auf Witze oder Sprüche, die sich in sicherlich nur wenigen Fällen nicht korrekt übersetzen lassen, kann ich verzichten. Wenn ich mich entspannen will, dann will ich nicht cool sein. Dann will ich ganz unkontrolliert auf einem Sofa sitzen, umgeben von Chips. Und mich ganz unkonzentriert berieseln lassen.

Und du?


Today

Warum Merkel vor dem NSA-Ausschuss aussagen muss

16.02.2017, 15:36 · Aktualisiert: 17.02.2017, 14:01

Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. Als letzte Zeugin sagt am Donnerstag Bundeskanzlerin Angela Merkel aus.