Bild: dpa/ABC/AP/Dan Watson

Streaming

Wie gut erinnerst du dich an "Roseanne"?

09.08.2017, 19:05

Roseanne war keine gewöhnliche Sitcom. Unter die vielen lustigen Szenen wurden einige ernste Themen wie häusliche Gewalt oder Arbeitslosigkeit gemischt. 

Auch war die Serie der Durchbruch für Johnny Galecki und Sara Gilbert, die du in "Big Bang Theory" sehen kannst. Oder für Sarah Chalke, die in "Scrubs" mitspielt. Was hast du von den mehr als 200 Folgen behalten? 

Kennst du dich noch bei "Roseanne" aus?

Die gute Nachricht für alle Fans von Roseanne: Der amerikanisches TV-Sender ABC hat acht neue Folgen der Serie für 2018 angekündigt. Dafür hat bereits ein Großteil der ursprünglichen Besetzung zugesagt: Roseanne Barr (Roseanne), John Goodman (Dan), Sara Gilbert (Darlene), Michael Fishman (DJ) und Sara Chalke (Becky) werden wieder zu sehen sein. 

Die Conner-Familie muss sich in den neuen Folgen "wirtschaftlichen Herausforderungen stellen und auch 2018 von einem Gehalt zum nächsten leben", heißt es laut ABC. (TVLine)

So haben sich die Schauspieler verändert:

Imago/ZUMA Press
Imago/Independent Photo Agency
Imago/United Archives
Imago/ZUMA Press
Imago/ZUMA Press
Imago/PicturePerfect
Imago/ZUMA Press
Imago/PicturePerfect
Imago/United Archives
Imago/APress
1/12

Fühlen

Niemand muss sich für seine Kinderplanung rechtfertigen

09.08.2017, 17:45 · Aktualisiert: 09.08.2017, 17:48

Es gibt Fragen, die werden mir ständig gestellt, seit ich vor zwei Jahren meine Tochter bekommen habe. Zum Beispiel: "War das mit deinem Kind eigentlich geplant, so mitten in der Ausbildung? Oder war es nur ein Unfall?" 

Diese Fragen kommen ohne jede Vorwarnung, überall und potentiell von jedem. Und ich bin nicht die Einzige, die das betrifft: Frauen um die dreißig werden ständig verhört, auf Geburtstagspartys brüllen Bekannte die K-Frage durch den Raum, bei Familienfesten stellt der Onkel sie zur Diskussion. 

Ich fühle mich damit in eine Ecke gedrängt. Auf einmal muss ich Antworten liefern, die ich gar nicht liefern möchte. Denn Kinderkriegen ist einfach kein Smalltalk-Thema, sondern es ist sehr privat. Außerdem weiß man nie, welchen Schmerz solche Nachfragen bei der jeweiligen Person auslösen - vielleicht versucht sie schon seit Jahren, ein Kind zu bekommen.

Ich finde: Niemand muss zu jeder Zeit erklären, ob und wann sie oder er sich für ein Kind entscheiden. Und im Video erkläre ich, warum das so ist – und wann es ok ist, darüber zu sprechen.