Bild: Lucasfilms

05.07.2018, 15:00 · Aktualisiert: 05.07.2018, 15:09

Sein ehrlicher Tweet nach 20 Jahren.

"Erse keine leichten Job gehabt": Ahmed Best spielte von 1999 an den Außerirdischen Jar Jar Binks im "Star Wars"-Universum. Und er wurde dafür von vielen Fans gehasst, ohne dass die meisten wissen, wer Ahmed Best überhaupt ist.

Jar Jar Binks ist ein überdrehter, komischer Alien – und für viele der schlechteste Charakter bei "Star Wars".

Er redet in einer komischen Sprache, ist tollpatschig und hilft weder im Kampf zwischen der hellen und der dunklen Seite der Macht – noch im Vorankommen der Handlung der Filme. Erstmals war Jar Jar Binks 1999 in "Die dunkle Bedrohung" zu sehen; dann wurden nach dem vielen Fan-Hass seine Auftritte kürzer.

Aber: Das Mobbing der "Star Wars"-Fans gegen die virtuelle Figur hat auch dem echten Schauspieler hinter der Maske zugesetzt.

Auf Twitter hat sich Ahmed Best nun geäußert. Er teilt ein Foto mit seinem Sohn an einem Ort, an dem er sich nach eigenen Angaben einst umbringen wollte.

Best schreibt:

"Vor 20 Jahren erfuhr ich harte Kritik durch die Medien, die meine Karriere bis heute beeinflusst. An diesem Ort hätte ich beinahe mein Leben beendet. Es ist schwer, darüber zu reden. Ich überlebte, und dieser kleine Kerl ist mein Geschenk."

Suizid - Hilfe in scheinbar ausweglosen Lebenslagen

Kreisen deine Gedanken darum, dir das Leben zu nehmen? Rede mit anderen Menschen darüber. Per Chat, Telefon, E-Mail oder im persönlichen Gespräch. Hier findest du - auch anonyme - Hilfsangebote in scheinbar ausweglosen Lebenslagen.

Best hatte in einem Anzug Jar Jar Binks gespielt – dann wurde via Computer ein Alien draus. Auch seine Stimme hatte der heute 44-Jährige dem Wesen verliehen.

Fans stellten ihm seither nach, sagte er der "Wired":

Im Netz gab es Todesdrohungen. Leute kamen zu mir und sagten: 'Du hast meine Kindheit zerstört.' Das ist schwer zu verarbeiten für einen 25-Jährigen.
Ahmed Best

Nun bekommt Ahmed Best Unterstützung von Kollegen.

J Lee, Produzent bei "Family Guy", schickt ihm Liebe:

"Star Wars"-Regisseur Rian Johnson unterstützt ihn:

Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew feiert seine Ehrlichkeit:

Und auch Frank Oz, der die Puppe Yoda bewegte, steht hinter Best:

Frank Oz schreibt:

"Ich habe Jar Jar Binks geliebt. Ich weiß, dass ich geteert und gefedert werde dafür, aber ich habe nie verstanden, warum die Leute ihn so wenig leiden können."

Today

Seehofer spricht im Bundestag, diese beiden Politikerinnen rechnen gekonnt mit ihm ab

05.07.2018, 14:46 · Aktualisiert: 05.07.2018, 18:28

Die besten Momente der zwei Reden

An der deutsch-österreichischen Grenze sollen "Transitzentren" für Flüchtlinge entstehen. Für diese angebliche Lösung der Flüchtlingsfrage mussten CDU und CSU wochenlang miteinander ringen. Ob sie kommen und was genau die "Transitzentren" sein sollen, ist aber weiter unklar – denn die SPD hat noch nicht zugestimmt.

Am Donnerstag sprach nun Horst Seehofer im Bundestag – und wurde für seine Asylpläne stark kritisiert.

Die besten Gegenreden kamen von zwei Politikerinnen: erst ein scharfer Angriff von der Grünen Irene Mihalic, dann auch noch eine trollender Seitenhieb von der SPD-Ministerin Katarina Barley.