Streaming

Es wird arschkalt: "Game of Thrones" kehrt für die finale Staffel nach Island zurück

05.12.2017, 11:24

Achtung, Spoiler!

Wenn du diese Serie noch nicht gesehen hast – und das noch tun willst, ohne ihren Inhalt zu kennen: Stopp!

In der finalen Staffel "Game of Thrones" wird es kalt, richtig kalt. Denn das Filmteam hat seine Rückkehr nach Island angekündigt. In Island werden die Szenen für den Norden von Westeros gedreht – dies- und jenseits der Mauer.

Nun soll ausgerechnet im Februar auf Island gedreht werden – also bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, tagsüber.

Eigentlich wird auf Island im Sommer gedreht. Laut Iceland Review kommt die Crew nun für "einige Tage" im Winter. Die Orte sind noch nicht bekannt, wohl aber die Bedingungen: Es gehe demnach um viel Schnee, um karge Landschaften, um richtig kaltes Wetter.

Falls Jon-Snow-Darsteller Kit Harrington bei dem Termin dabei sein muss: Es wird ungemütlich.

Du musst nicht unbedingt im Februar hin. Die Drehorte sind auch im Sommer schön:


Grün

Es gibt jetzt endlich keine Nerzfarmen mehr in Mecklenburg-Vorpommern

05.12.2017, 10:34

In Mecklenburg-Vorpommern werden die letzten beiden noch verbliebenen Nerzfarmen offiziell geschlossen. Es geht um die Anlagen in Zirtow bei Wesenberg sowie in Güstrow. Das haben die Betreiber nun bekannt gegeben. (SVZ)

Das heißt: Mecklenburg-Vorpommern wird endlich frei von der umstrittenen Pelztierzucht. Tierschützer hatten sich jahrelang für die Schließung der Farmen eingesetzt.