Streaming

Neuer Trailer: "Shades of Grey" kommt endlich zum Höhö-Höhepunkt

07.11.2017, 16:50

Höhö, der Höhepunkt naht. Auf diesen genialen Wortwitz haben nicht nur wir gewartet. Auch auf dem Instagram-Kanal der "Shades of Grey"-Filme mit immerhin eine Million Followern wird darauf, äh, herumgeritten:

Wie schon bei den zwei vorherigen Teilen, werden Amerikaner erneut am Valentinstag mit dem neuen "Shades of Grey" im Kino beglückt. Deutschland kommt sogar früher – nämlich am 8. Februar.

"Befreite Lust" heißt das gute Stück, das jedem romantischen Groschenroman Konkurrenz macht. Ihr könnt euch wahrscheinlich schon jetzt kaum noch zurückhalten vor sexueller Anspannung und Vorfreude, deshalb möchten wir euch nicht länger auf die Folter(bank) spannen.

(Keine Sorge, den Trailer könnt ihr euch problemlos auch in der Pendler-U-Bahn anschauen. In jeder Badeanstalt gibt es mehr nackte Haut.)

Was passiert im Clip?

Jippie, es wird geheiratet! Anastasia (Dakota Johnson) und Christian (Jamie Dornan) sind endlich nicht mehr nur Sub und Dom, sondern ganz anständig Mrs. und Mr. Steele. Er beeindruckt sie mit luxuriösem Privatjet, fettem Sportwagen und sexy Sixpack und sie ist hin und weg von ihrem eigenen Büro.

Dann kündigen sich Probleme mit einem unrasierten Mann namens Jack an, vor dem Christian Ana beschützen möchte. Schließlich wird Ana sogar mit einem Messer bedroht. Wow.

Aber natürlich interessiert uns nur das Eine: Wird gebumst?

Ein bisschen. Er liebkost ihr Bein. Ana haucht ihm Worte zu und stöhnt, während sie gefesselt ist. Es wird wieder eine Reitgerte zweckentfremdet. Okay, aber ob das für einen gelungenen Höhepunkt reicht, müssen wir noch sehen.


Haha

Was Ärzte tun, wenn sie auf dem Weg zum OP im Aufzug stecken bleiben

07.11.2017, 16:39 · Aktualisiert: 07.11.2017, 17:18

Was machst du, wenn du auf einmal an einem Ort gefangen bist, von dem du nicht mehr wegkommst? Diese Frage war schon oft Inspiration für Bücher und Filme, von "Robinson Crusoe" bis "Cast Away".

Für einen Medizinstudenten in den USA wurde sie nun harte Realität: Joseph hatte gerade seinen ersten Tag in der chirurgischen Abteilung eines Krankenhauses – doch dann blieb der Fahrstuhl, in dem er sich befand, stecken.

Joseph tat das einzig Logische: Ruhe bewahren und Snapchat öffnen.