Streaming

Was schauen wir dieses Wochenende?

17.06.2017, 14:26 · Aktualisiert: 17.06.2017, 14:27

"Twilight" auf Amazon und was Kino, Fernsehen und Netflix sonst noch bringen

Was gibt’s im TV?

Sommerfeeling gibt es dieses Wochenende nicht nur draußen im Grünen, sondern auch auf deinem TV-Bildschirm, denn Meryl Streep und Amanda Seyfried laden in "Mamma Mia!" zum Tanzen und Mitsingen ein. Viel Humor erwartet dich außerdem in Mafia-Komödie "Malavita": Darin versucht sich das Ex-Mafiosi-Ehepaar Blake (Robert De Niro und Michelle Pfeiffer) als normale Familie von nebenan.

Samstag, 20:15, Vox: Malavita - The Family

Wie kann man jemanden verstecken, der auffällig ist wie ein bunter Hund? In "Malavita" hat eine ehemalige Mafiosi-Familie im Zeugenschutzprogramm alle Mühe, sich an ein normales Leben anzupassen. Fred Blake (Robert De Niro) und seine Frau Maggie (Michelle Pfeiffer) heißen eigentlich mit richtigem Nachnamen Manzoni und gehörten zur amerikanischen Mafia. Weil Fred aber viele Familienmitglieder durch eine Zeugenaussage hinter Gitter gebracht hat, mussten sie unter falschem Namen nach Frankreich auswandern. Leider können sie das Mafiosi-Sein nur schlecht hinter sich lassen. Die Mafia ist den frisch gebackenen Blakes schon bald auf den Fersen.

Unbedingt anschauen, denn:

Sonntag, 20:15, Arte: Mamma Mia!

Erst vor ein paar Tagen wurde eine Fortsetzung der beliebten Musical-Komödie bestätigt. Der märchenhafte Sommer von 2008 mit den größten Hits der Band ABBA wird also schon bald ein Revival erleben. Die Story von “Mamma Mia!": Sophie (Amanda Seyfried) lebt mit ihrer Mutter Donna (Meryl Streep) auf einer griechischen Insel, wo diese ein Hotel betreibt. Sophie hat ihren Vater nie kennen gelernt, doch als sie plant zu heiraten, lädt sie kurzerhand die drei Männer Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgård) ein, die laut einem Tagebuch ihrer Mutter Sophies Vater sein könnten. Ein heiteres Chaos nimmt seinen Lauf, indem Donna von ihren alten Gefühlen eingeholt wird.

Fans lieben den Film:

Das sind die angesagten Neustarts im Kino

Im Kinoprogramm dieser Woche treffen zwei Legenden aufeinander. Die beliebte Comic-Heldin "Wonder Woman" feiert ihr Solo-Debüt auf der Leinwand und Rapper Tupac bekommt mit "All Eyes on Me" einen biografischen Tribut.

Wonder Woman

Superheldenfans dürfen sich auf DCs neueste Heldin freuen: Diana Prince (Gal Gadot) alias Wonder Woman. Bevor sie ihr Schicksal als Gerechtigkeits-Kämpferin antritt, lebt sie als Mitglied des mutigen Stammes der Amazonen auf der tropischen Insel Paradise Island. Als Mutter der Amazone Hippolyta (Connie Nielson) und Tochter des Zeus ist sie jedoch zu mehr bestimmt als einem Leben in Verborgenheit. Durch den Schiffbrüchigen Soldaten Steve Trevor (Chris Pine) gelangt sie nach London, das zu dieser Zeit vom ersten Weltkrieg erschüttert wird. Mit ihrer außergewöhnlichen Stärke und ihren speziellen Fähigkeiten stellt sie sich den Angreifern in den Weg.

All Eyez on Me

Rapper Tupac Shakure (Demetrius Shipp Jr.) wurde nur 25 Jahre alt, bevor er in seinem Auto ermordet wurde. Sein Tod am 7. September 1996 ist noch heute ein Trauertag in der Rapszene, denn mit Songs wie "California Love", "Changes" oder "Keep Ya Head Up" hat “Pac" den Rap für immer verändert. Die Biografie von Benny Boom wirft einen Blick auf das Multitalent, setzt sich aber auch mit seinen kriminellen Erfahrungen wie Gefängnis, Drogen und Gang-Fights auseinander. Dabei zeigt sich, dass besonders die Ereignisse im Kalifornien der 1980er Jahre Tupacs Musik und Lyrics nachhaltig geprägt haben.

Das ist neu auf Netflix

Mit neuen Folgen von "The Ranch" sorgt Netflix dafür, dass du an diesem Wochenende auf jeden Fall etwas zu lachen haben wirst. Außerdem startet mit "El Chapo" eine neue Serie über einen berüchtigten mexikanischen Drogenbaron.

The Ranch - Staffel 1.3 (Start 16.06.)

Dir gefallen Sitcoms wie "Die Wilden 70er" und die neuen Folgen von "Two and a Half Men" mit Ashton Kutcher? Dann wird es dich sicherlich freuen zu hören, dass die erste Staffel von "The Ranch" nun in die dritte Runde geht. Draufgänger Colt (Ashton Kutcher) kehrt darin nach seiner gescheiterten Football-Karriere auf die Ranch zurück, die sein Vater Beau (Sam Elliott) und sein älterer Bruder Jameson "Rooster" (Danny Masterson) betreibt. Mutter Maggie Debra Winger) betreibt währenddessen die örtliche Bar. Nach 15 Jahren Abwesenheit hat Colt einiges in Sachen Farmleben aufzuholen. Vor allem melden sich aber fast vergessene Liebschaften wieder bei ihm.

El Chapo - Staffel 1 (Start 16.06.)

Du hast bei "Narcos" gespannt Pablo Escobars Aufstieg zum Drogenbaron beobachtet und bist ein großer Breaking Bad-Fan? Dann hat Netflix jetzt eine ideale neue Serie für dich: Hinter dem Pseudonym El Chapo verbirgt sich Joaquin Guzman (Marco de la O), der 2009-2011 als einer der mächtigsten Drogenbosse der Welt galt. "El Chapo" stammt aus der Feder Ernesto Contreras und José Manuel Cravioto und zeigt den Aufstieg des mexikanischen Drogenbarons vom kleinen Licht im Schmuggel-Geschäft der frühen 1980er-Jahre bis zum Chef des Sinaloa-Kartells. El Chapo ist aber auch deshalb weltweit bekannt, weil es ihm bereits zweimal gelungen ist, aus der Haft auszubrechen. Auch um diese tollkühnen Taten wird es in der Serie gehen.

Neues spannendes Serienfutter:

Die besten Neustarts auf Amazon

Auf Amazon hast du dieses Wochenende die Auswahl zwischen wahrer Liebe und einer wahren Verschwörungs-Geschichte. Die Vampir-Saga " Twilight" erzählt in fünf teilen die dramatische Liebesgeschichte von Bella und Edward. Der Journalist Gary Webb bringt sich durch brisante Informationen über Geschäfte der CIA in "Kill the Messenger" in ernste Gefahr.

Twilight, Teil 1-5 (Start 12.06.)

Erinnerst du dich noch an den Twilight-Hype, der vor einigen Jahren jedes Mal wieder auflebte, wenn ein neuer Teil der Vampire-Reihe ins Kino kam? Auf Amazon kannst du die Geschichte nochmal in voller Länge genießen: Für Bella Swans (Kristen Stewart) ändert sich das Leben für immer, als sie auf ihrer Schule dem attraktiven Edward Cullen (Robert Pattinson) begegnet. Edward ist ein Vampir, genau wie die gesamte Familie Cullen. Um keine Bedrohung für die Menschen zu sein, leben sie als "Vegetarier" und trinken das Blut von Tieren. Doch andere feindliche Vampire halten sich nicht an diesen Codex. Bellas guter Freund Jacob Black (Taylor Lautner) hat eine heftige Abneigung gegen die Cullen-Familie, doch auch er verbirgt ein düsteres Geheimnis.

Kill the Messenger (Start 15.06.)

Wie gefährlich investigativer Journalismus sein kann, hat der Pulitzer-Preisträger Gary Webb am eigenen Leib erfahren müssen. Seiner enthüllenden Artikelserie "Dark Alliance" wird in "Kill the Messenger von Michael Cuesta ein dramatisches Denkmal gesetzt. Gary Webb (gespielt von Jeremy Renner) publizierte Hinweise darauf, dass die CIA den Drogenschmuggel von nicaraguanischen Rebellen in die USA unterstützt hatte, um einen Guerillakrieg zu finanzieren. Webb schreckt vor den brisanten Informationen nicht zurück und gerät dadurch bald selbst ins Visier gefährlicher Gegner. Bald sind nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Familie und sein eigenes Leben in Gefahr.

Mut, der begeistert:


Today

Warum mir als Nachwendekind Helmut Kohl wichtig ist

17.06.2017, 13:39 · Aktualisiert: 17.06.2017, 14:27

"Wer war Helmut Kohl für dich?", fragte mich eine Kollegin vor ein paar Jahren aus dem Nichts. "Kohl ist tot?", fragte ich zurück. Er war es nicht. Sie, eine Journalistin wie ich, schrieb lediglich bereits an seinem Nachruf. Der vorbereitete Text wanderten dann ins Archiv, um im Fall der Fälle vorbereitet zu sein.