Trip

So verrückt, so schön: das Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

14.05.2016, 13:00 · Aktualisiert: 14.05.2016, 13:17

Wir zeigen aufregende Momente

Tiefschwarz, altrosa, mattes Rot: Auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig zeigen sich die Besucher in ausgefallenen Röcken, Rüschen, Korsetts, Hosenträgern, Stiefeln, Hüten. Sie tragen gelocktes Haar, Under-Cuts und gefärbte Kontaktlinsen. Ihre Outfits sehen aus wie aus dem viktorianischen Zeitalter importiert. Die Gesichter, das Make-Up: blass, verrucht, konturiert.

Etwa 20.000 Anhänger der Wave-Gotik-Bewegung feiern jedes Jahr um Pfingsten auf dem Treffen. Sie zelebrieren vergangene Epochen, Neofolk und Elektro. Das Festival ist auch in diesem Jahr mit 200 Konzerten und einem viktorianischen Picknick im Clara-Zetkin-Park an den Start gegangen.

Wie aus einer anderen Welt – wie extrem die Menschen sich auf dem WGT kleiden, zeigt die Fotostrecke:

1/27

Wenn du all diese Fotos siehst: Wie würde es dir auf dem Wave-Gotik-Treffen gefallen?

Auf Instagram zeigen die Besucher, was in Leipzig abgeht:

1/12

Noch mehr Fotos – so war's in den letzten Jahren auf dem WGT:


Musik

Warum auch du auf eine ESC-Party gehen solltest, obwohl du lieber Indie hörst

14.05.2016, 10:53 · Aktualisiert: 12.07.2016, 21:46

Lassen wir das, mit dem Schönreden. Der Eurovision Song Contest ist nicht unbedingt für das bekannt, was man im Allgemeinen unter Hochkultur versteht. Diesen einen Samstag macht genau das den Reiz aus. Statt im Club versammelt man sich vor dem Fernseher.

Grelle Lichter scheinen den verschwitzten Kandidaten ins Gesicht, ernsthaft bemüht tragen sie das vor, was andere unter der Dusche komponiert haben. Ihre Körper stecken in unvorteilhaften Kleidern, während es Glitter von der Decke regnet. Und das Publikum? Es macht einfach das Beste daraus.