Bild: Pixabay

Trip

Fast umsonst – das kannst du mit wenig Geld in Frankfurt machen

02.09.2017, 15:16

Skyline, Börse und EZB – in Frankfurt scheint die Sonne doppelt so stark, wenn sie von den Fassaden der Wolkenkratzer zurückstrahlt. Und beim Spaziergang entlang des Mains wird jeder, der Hessens größte Stadt für hässlich hält, eines Besseren belehrt.

Frankfurt ist weltstädtisch, kontrastreich und multikulturell – aber auch: teuer. Damit du auch mit kleinem Budget eine gute Zeit hast, haben wir Unternehmungen gesammelt, die nichts oder fast nichts kosten:

Für diese 9 Dinge wirst du Frankfurt lieben – abseits vom großen Geld.

#1 Flohmarkt am Museumsufer 

Ausgefallene Möbel, Vintage-Kleidung und jede Menge Kleinkram: Jeden Samstag im Monat kommen all die auf ihre Kosten, die sich zwischen Sammlerstücken und Schnäppchen so richtig wohl fühlen. Allein wegen der Kulisse lohnt sich ein Ausflug auf den Flohmarkt, der abwechselnd am Museumsufer (Schaumainkai) und im Osthafen (Lindleystraße) stattfindet. Erst an den Ständen vorbei schlendern und danach mit einem Kaffee an den Main setzen oder die Hafenatmosphäre genießen – das perfekte Samstagsprogramm. Der Flohmarkt öffnet um 9 und geht bis 14 Uhr.

#2 Auf einen Vino in die Kleinmarkthalle

Das Riesensortiment an Obst, Gemüse und getrockneten Früchten in der Kleinmarkthalle ist hübsch anzuschauen, mittlerweile aber zum echten Touristenmagneten geworden und deshalb etwas überteuert. Du kommst deshalb am Besten erst am Samstagmittag hier hin. Denn obwohl der Markt selbst um 16 Uhr schließt, hat der legendäre Weinstand Rollanderhof in der Halle bis 18 Uhr geöffnet. Keine Termine und leicht einen sitzen – hier läuten die Frankfurter das Wochenende ein. Ein (randvolles!) Glas Riesling bekommst du schon für zwei Euro.

#3 Jamsession im Orange Peel im Bahnhofsviertel 

Für alle, die Musik lieben, ist das Orange Peel im Bahnhofsviertel die richtige Adresse. Jeden Dienstag öffnet die Location um halb neun ihre Tore für die Jam Session. Soul, Funk, Blues – jeder, der möchte, kann auf die Bühne gehen und sich auf der Open Stage ausprobieren. Hier triffst du garantiert auf coole, kreative Leute und die Stimmung ist jedes Mal der Wahnsinn!

#4 Natur pur auf dem Feldberg im Taunus

Für alle Stadtkinder, die es in die Natur zieht: Ungefähr drei Stunden dauert es, den Feldberg im Taunus hochzuwandern. Und wer früh aufsteht, wird belohnt. Der Ausblick von ganz oben ist zum Sonnenaufgang einfach atemberaubend. Genauso schön und auch für Morgenmuffel geeignet: Auch zum Sonnenuntergang lohnt sich der Aufstieg auf den Berg.

Von Frankfurt aus fährst du zum Beispiel mit der U3 bis zur Station Oberursel Hohemark. Dort kannst du deine Wanderung starten.

#5 Yok-Yok Kiosk

Wieder zurück in der Stadt, erinnert eine besondere Location ein bisschen an Berlin: Der Yok-Yok Kiosk im Bahnhofsviertel ist Späti-Kultur in Reinform. Von außen komplett zugetaggt, von innen meist rappelvoll: Der Kult-Kiosk ist gut sortierter Getränkehandel und Szene-Treffpunkt in einem. Wenn du hier noch nie gelandet bist, dann warst du nicht in Frankfurt. 

#6 Umsonst ins Museum

Museum für moderne Kunst, Deutsches Filmmuseum, Historisches Museum – sind einige von Frankfurts zahlreichen Museen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und ist für Frankfurter Studenten seit April 2015 kostenlos. Alles, was du brauchst ist dein Studentenausweis. Eine Liste der teilnehmenden Museen findest du hier.

Du bist kein Student? Im Rahmen des Satourday-Programms hast du ab September jeden letzten Samstag im Monat freien Eintritt in viele Frankfurter Museen. Eine Übersicht über spezielle Führungen, Aktionen und alle teilnehmenden Museen gibt es hier.

#7 Schwedlersee

Im Ostend liegt der Schwedlersee. Mit der Bahn bist du schnell am Ziel und trotzdem fühlst du dich schon wie mitten in der Natur. An heißen Sommerabenden und angenehmen Herbsttagen bist du hier goldrichtig: Auf einem Holzsteg direkt am See gibt es ein Lokal, in dem gegrillt wird. An bestimmten Tagen spielen hier außerdem Bands oder es gibt Open-Air-Partys

#8 Frankfurter Schnitzel mit grüner Soße und hartgekochte Eier

Wer es traditionell mag, sollte diesen Klassiker probieren: Frankfurter Schnitzel mit grüner Soße und dazu hartgekochte Eier. Klingt nach einer komischen Kombi? Ich wette, nachdem du probiert hast, denkst du anders darüber. Schnapp dir deine Freunde, ein paar Flaschen Äppler und ein Rezept. Das Gericht ist nicht schwierig nachzukochen und definitiv ein Frankfurter Klassiker!

#9 Freitags auf den Friedberger Platz 

Wenn der Wochenmarkt am Freitag langsam seine Stände schließt, füllt sich der Friedberger Platz mit Menschen. Die Atmosphäre hier im Frankfurter Nordend ist ausgelassen, jeder bringt sich Bier vom Kiosk mit und das Wochenende wird eingeläutet. Ab 22 Uhr zieht man weiter, denn dann soll wegen der Anwohner Ruhe einkehren. Freitags auf dem Friedi: Mittlerweile eine Institution. Flirtfaktor: Sehr hoch!


Art

Instagram Stories sind jetzt auch am Rechner verfügbar

02.09.2017, 13:24 · Aktualisiert: 02.09.2017, 13:40

Kategorie: Dinge, die niemand braucht

Instagram Stories lebt vom Hochformat, vom schnellen Bild von unterwegs. Also ist es  ... äh ... ab sofort auch für den Rechner verfügbar, am Bildschirm im breiten Querformat. Das neue Feature führt Instagram am Freitag ein, es soll weltweit freigeschaltet werden (The Verge).

  • Zuerst wird nur möglich sein, die Stories am Rechner anzuschauen.
  • In den kommenden Monaten wird auch eine Upload-Funktion eingerichtet.