Bild: Disney

Trip

Das sind die schönsten Europa-Drehorte aus "Star Wars: Die letzten Jedi"

30.11.2017, 14:28

In zwei Wochen entführt "Star Wars: Die letzten Jedi" Fans auf aller Welt wieder in eine weit, weit entfernte Galaxis – dann kommt die mittlerweile achte Episode der "Star Wars"-Saga in die Kinos.

Rey (Daisy Ridley) geht bei dem guten Jedi Luke Skywalker (Mark Hamill) auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Aber Achtung: Lukes ehemaliger Schüler Kylo Ren (Adam Driver) will sie auf die dunkle Seite der Macht locken. Fans rätseln, wie Rey selbst mit den beiden Seiten der Macht umgehen wird.

Damit das "Star Wars"-Universum möglichst exotisch aussieht, suchen die Filmemacher Drehorte auf aller Welt – und sind für "Die letzten Jedi" dieses Mal vor allem in Europa fündig geworden.

Während man für die älteren Filme nach Tunesien, Jordanien, Mexiko oder auf die Malediven musste – liegen nun die besten Drehorte für "Die letzten Jedi" in Irland und Kroatien.

Spoiler-Warnstufe orange

Oh, das ist jetzt doof: In diesem Beitrag verraten wir etwas über die Serie oder den Film. Nicht das komplette Ende. Nicht die Mörder-Überraschung. Aber schon etwas, das ein bisschen überrascht. Falls du dich aber ärgerst, wenn wir hier gleich Ereignisse vorwegnehmen: Lieber erst anschauen und dann hierher zurückkommen.

Das sind die besten Orte für deinen "Star Wars"-Trip im Schnelldurchlauf:

Disney
Flickr/Ash Crow (CC BY-SA 2.0)
Flickr/Maureen (CC BY 2.0)
Disney
Flickr/Marlis Börger (CC BY-ND 2.0)
Disney
Flickr/Son of Groucho (CC BY 2.0)
1/12

1. Die Insel Skellig Michael, Irland

Der Anflug auf Skellig – pardon: den Planeten Ahch-To.

Der Anflug auf Skellig – pardon: den Planeten Ahch-To. (Bild: Disney)

Am Ende der siebten Episode, "Das Erwachen der Macht", landet Rey auf einer kleinen Insel auf dem Planeten Ahch-To und trifft auf den alten Luke Skywalker. Nun wird genau hier ihre Ausbildung zum Jedi stattfinden – der Trailer zeigt bereits erste Szenen der wunderschönen, rauen Kliffs.

  • Skellig Michael liegt westlich der Halbinsel Iveragh im irischen County Kerry.
  • Die Insel gehört zum Unesco-Welterbe, sie beherbergt ein altes Kloster und einen Mönchsfriedhof. (Ireland.com)

Wie komme ich hin? Eine Fähre fährt in etwa 45 Minuten vom kleinen Fischerörtchen Portmagee auf die Insel, es gibt gleich mehrere Anbieter. Direktflüge nach County Kerry gibt es von Berlin und Frankfurt, oder als Gabelflug über Dublin.

2. Dubrovnik, Kroatien

Ein Weltraumpferd in einem Stall in Dubrovniks Stradun.

Ein Weltraumpferd in einem Stall in Dubrovniks Stradun. (Bild: Disney)

Dubrovnik ist mittlerweile eine Drehort-Hochburg: Die Stadt dient regelmäßig als Set für Königsmund aus "Game of Thrones", außerdem wurden hier "Captain America" und der 2018 erscheinende "Robin Hood" gedreht. Teile des nächsten, für 2019 geplanten, James-Bond-Abenteuers sollen auch hier gefilmt werden.

In "Die letzten Jedi" wird Dubrovnik in die Casinostadt Canto Bight auf dem Planeten Cantonica verwandelt. Gefilmt wurde unter anderem in der Stradun, der Hauptstadt der Altstadt.

  • Die Küstenstadt fasziniert durch ihre liebevolle Altstadt und die einzigartige Lage: Das malerische Städtchen liegt direkt an der Adria, mit seinen tönernen Häusern wirkt es wie aus der Zeit gefallen.

Wie komme ich hin? Direktflüge nach Dubrovnik gehen von Frankfurt, im Sommer gibt es auch Fährverbindungen vom kroatischen Split oder von Italien.

3. Wild Atlantic Way, Irland

Der nachgebaute Jedi-Tempel bei Ceann Sibéal.

Der nachgebaute Jedi-Tempel bei Ceann Sibéal. (Bild: Disney)

Neben der Insel Skellig Michael wurden weitere Orte in Irlands wildem Westen in den Planeten Ahch-To verwandelt. Vor allem Orte entlang der rauen Küste des sogenannten Wild Atlantic Way. (Ireland.com)

  • Auf der Dingle-Halbinsel wurde das Örtchen Ceann Sibéal in einen alten Jedi-Tempel verwandelt.
  • Zwischen Loop Head und Brow Head wurden Küstenszenen gedreht.
  • Und auch Malin Head, der nördlichste Punkt in County Donegal, wurde für einige Szenen verwendet.

Wie komme ich hin? Der Wild Atlantic Way führt von Derry im Norden über Galway bis nach Cork im Süden. Cork wird von München aus angeflogen, schneller geht es aber auch hier über Dublin.

Bonus: Salar de Uyuni, Bolivien

Die Schlacht in der Salar de Uyuni.

Die Schlacht in der Salar de Uyuni. (Bild: Disney)

Nicht in Europa, aber trotzdem ein spektakulärer Drehort von "Die letzten Jedi" ist die kalkweiße Salzwüste Salar de Uyuni in Bolivien. Sie steht für den Planeten Crait, auf dem die Rebellen eine Basis haben. Im Film treffen die Streitkräfte des Imperiums auf die Rebellen – bei den Gefechten wird roter Computer-Staub unter der sonst weißen Kruste aufgewirbelt.

Noch mehr europäische Drehorte? Auf nach Westeros:


Musik

So wird Kelly Clarkson bei Carpool Karaoke überrascht

30.11.2017, 13:18

"Fühlt sich an wie ein Porno."

Der Comedian James Corden lässt sich gerne auf dem Weg zur Arbeit von Promis begleiten. Im Auto singen sie dann Lieder und albern ein bisschen herum – "Carpool Karaoke" nennt James Corden die Tour. Britney SpearsMichelle Obama oder auch Rockstars wie die Foo Fighters und Linkin Park waren schon dabei.

Nun hat James Corden die Sängerin Kelly Clarkson eingeladen – und eine besondere Überraschung vorbereitet.