Trip

Wie mainstream ist dein Urlaub?

18.06.2017, 18:01 · Aktualisiert: 28.07.2017, 14:23

Die Zeiten, in denen man unter Freunden mit einem neuen Auto protzen konnte, sind vorbei. Heute gelten andere Statussymbole – Reisen steht auf der Liste ganz weit oben.

Möglichst "off-the-beaten-Track" muss das Reiseziel sein, vielleicht noch ein bisschen gefährlich. "Urlaub machen" oder "in die Ferien fahren" – das ist sowas von 1998. Heute gehen wir "Travellen" oder "Backpacken".

Mehr dazu gleich hier:

Aber mal ehrlich: Eigentlich sehnen wir uns im Urlaub doch vor allem nach Entspannung. Und so individuell verreisen wir vermutlich doch nicht. Oder?

Mach den Test: Wie durchschnittlich machst du Urlaub?

Quellen:


Fühlen

Schadenfreude, Serien und Sparen: Marlenes Lieblingsgeschichten der Woche

18.06.2017, 16:48

Jede Woche stellt ein Mitglied der bento-Redaktion seine persönlichen Highlights vor. Dieses Mal: Marlene

Die Woche raste an mir vorbei. Arbeit, Uni, Kind. Und dann war da noch die Sonne, ich wäre am liebsten die ganze Zeit unterwegs gewesen. 

Gegen Ende der Woche kam dann die Nachricht, dass Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl gestorben ist. 

Für die einen ist er der Mann, der nur nach Macht strebte, die Spendenaffäre nie aufklärte, und die Verbindung zu seinen Kindern abbrach (SPIEGEL ONLINE). Für die anderen ist er vor allem der Kanzler, der die Einheit brachte, und sich für Europa einsetzte – seine zwei größte Errungenschaften.

Das sind seine stärksten Europa-Zitate: