28.10.2016, 18:31

Im Café sieht man jetzt mehr heiße Schokolade als coole Cocktails – die beste Zeit also, sich mit Urlaubsplanungen vom Schmuddelwetter abzulenken.

Egal, wohin es für dich als nächstes geht, diese 10 Apps verwandeln dein Handy zum perfekten Reisebegleiter:

TripIt: Bringt Ordnung in deine Reiseunterlagen

Hotelreservierungen, Flugbestätigungen, Online-Tickets – ist man länger unterwegs landen so einige Dokumente im Postfach. TripIt hilft, die Übersicht zu behalten: Alle Reisedokumente kannst du einfach per E-Mail an deinen tripit-Account weiterleiten und die App verwandelt alle Informationen in einen handlichen Reiseplan – abrufbar auf jedem Gerät und sogar offline. Damit du nie wieder deine E-Mails nach dem Buchungscode für den online Check-In oder die Adresse deines Airbnbs durchsuchen musst. Die Basisversion ist kostenlos.

TripIt für iOS

TripIt für Android

1 Second Everyday: Das perfekte Video von deiner Reise

Diese App (4,99 Euro) ist ein absolutes Must-Have für alle, die zu einer längeren Reise aufbrechen und gerne mehr als nur Fotos mit zurück bringen. Aus vielen kurzen Video-Sequenzen (eine Sekunde pro Tag) erstellt 1 Second Everyday ein tolles Video eurer Reise. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

1 Second Everyday für iOS

1 Second Everyday für Android

CostSplit: Behalte einen Überblick über deine Ausgaben

Wer hat vor drei Tagen das Abendessen bezahlt? Von welchem Konto wurden die Airbnb-Gebühren abgebucht? Für alle, die gemeinsam mit Freunden reisen, erleichtert CostSplit die “Wer schuldet wem noch wie viel”-Frage erheblich. In diese App könnt ihr unterwegs eure Ausgaben eintragen und erhaltet am Ende der Reise eine einfache Auflistung. Zurück zu Hause müsst ihr somit Rechnungen und Bons nicht mühsam auseinander rechnen, sondern könnt eure Energie in die Planung des nächsten Trips stecken. Die Basisversion ist kostenlos.

CostSplit für iOS

Im Slider: Alle Apps im Überblick

favoriteplaces
favoriteplaces
favoriteplaces
favoriteplaces
favoriteplaces
favoriteplaces
favoriteplaces
1/12

HotelTonight: Finde spontan einen Platz zum Übernachten

HotelTonight gehört aufs Handy aller Reisenden, die bei der Buchung von Hotels gern bis zur letzten Minute warten. Wie der Name vermuten lässt, hilft HotelTonight bei der Buchung von Hotels für die gleiche Nacht (oder maximal eine Woche im Voraus), und bringt dabei spontane Reisende mit Hotels zusammen, die noch nicht gebuchte Zimmerkontingente loswerden wollen. Die Nutzung von HotelTonight ist dabei ein wenig wie Glücksspiel: Oft steigen die Rabatte, je näher die gewünschte Check-In Zeit rückt. Wartest du aber zu lang, läufst du Gefahr die begrenzten Angebote zu verpassen. HotelTonight ist vor allem bei Reisen in Nordamerika hilfreich, aber auch in einigen europäischen Städten lassen sich mit Hilfe der App Last-Minute-Deals für Unterkünfte finden. Die App ist kostenlos.

HotelTonight für iOS

Hotel Tonight für Android

Google Translate: Schnelle Hilfe, wenn deine Sprachkenntnisse an ihre Grenzen stoßen

Übersetzungs-Apps gibt es viele, aber Google Translate eine der besten. Das liegt nicht nur an der Vielzahl der verfügbaren Sprachen, sondern vor allem an der Sofort-Übersetzung über die Smartphone Kamera: Wähle die entsprechenden Sprachen aus, richte deine Smartphone Kamera auf das zu übersetzende Wort, und schon wird dir die Übersetzung bequem auf deinem Handy angezeigt.

Die Ergebnisse sind nicht immer perfekt, aber für schnelle Hilfe bei der Übersetzung von Straßenschildern oder Speisekarten ist die App einfach unschlagbar. Die App ist kostenlos.

Google Translate für iOS

Google Translate für Android

Tip Check: Sicher durch das Trinkgeld-Wirrwarr

Tip Check ist ein Trinkgeld-Rechner für alle, die Prozentrechnen nicht zu ihren Stärken zählen. Noch hilfreicher sind aber die allgemeinen Richtlinien für Trinkgeld, geordnet nach Kategorien. In den USA zum Beispiel bekommen Friseur und Taxifahrer 15 Prozent für guten Service, für das Zimmermädchen im Hotel sind 1 bis 3 Dollar pro Tag angemessen, der Tour Guide für die Stadtführung bekommt je nach Länge und Qualität der Tour zwischen 2 und 5 Dollar Trinkgeld.

Rechner und Tipps für die USA sind kostenlos, auch wenn die Werbung in der App reichlich nervt. Tipps für andere Länder sind ebenfalls verfügbar — diese kosten aber extra. Die Basisversion ist kostenlos.

Tip Check für iOS

(Bild: Rob Potvin)

DuoLingo: Der Sprachlehrer für die Hosentasche

Egal ob du deine eingestaubten Französischkenntnisse vor der nächsten Reise nach Paris ein wenig auffrischen möchtest oder dir Vietnamesisch-Basics für die Reise nach Asien aneignen möchtest: Mit DuoLingo auf dem Smartphone macht Sprachen lernen richtig Spaß.

Wählst du Deutsch als Ausgangssprache, stehen dir aktuell leider nur drei Sprachen zur Verfügung. Bist du der englischen Sprache mächtig, sieht das Ganze aber schon anders aus: Hier hast du die Auswahl zwischen 21 verschiedenen Sprachen und in den nächsten Monaten ist der Launch weiterer Kurse geplant, unter anderem für Swahili, Hindi und – ohne Witz – Klingon. Die App ist kostenlos.

Duolingo für iOS

Duolingo für Android

Wunderlist: So vergisst du nichts

Ob Packliste oder "Must Sees" mit Wunderlist vergisst du bestimmt nichts mehr. Wunderlist ist ein schneller Weg zur smarten To-Do-Liste. Für jeden Trip kannst du eine Liste anlegen und diese mit deinen Reisepartnern teilen. Zu den einzelnen Punkten lassen sich dann Erinnerungen, Kommentare und Dateien hinzufügen. To-Dos können Reisepartner zugeteilt werden, so lässt sich zum Beispiel vermeiden, dass ihr alle Shampoo einpackt, aber niemand Sonnencreme dabei hat.Die App ist kostenlos.

Wunderlist für iOS

Wunderlist für Android

(Bild: Michael Gaida)

Flush Toilet Finder: Erleichtert die Suche nach einem öffentlichen Klo

Wo kann man denn mal eben aufs Klo gehen? Diese Frage beantwortet dir der Flush Toilet Finder. Auf einer Karte zeigt die App dir die nächste öffentliche Toilette, inklusive der Ratings anderer Nutzer, und navigiert dich auf schnellstem Wege hin. Mehr als 100.000 Klos stehen dir so zur Verfügung. Die Basisversion ist kostenlos.

Flush Toilet Finder für iOS

Mypostcard: Schicke persönliche Postkarten direkt von deinem Handy

Mit Mypostcard könnt ihr die besten Fotos von eurer Reise ganz einfach in Postkarten verwandeln und diese – ganz analog und old school – an Freunde und Oma verschicken. Einfach das Foto auswählen, die Anschrift des Empfängers angeben und einen eigenen Text hinzufügen – die Postkarte wird dann gedruckt und direkt für euch versendet. Der Preis pro Postkarte startet bei 1,99 Euro inklusive Porto.Die App ist kostenlos.

MyPostcard für iOS

MyPostcard für Android

Noch mehr Fernweh


Gerechtigkeit

Hass auf den ersten Blick: Wie Menschen auf ausländisches Aussehen reagieren

28.10.2016, 17:17 · Aktualisiert: 29.10.2016, 13:31

Bilal ist 25, Deutscher, seine Eltern kommen aus Palästina. Seitdem mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen, hat auch er vermehrt mit Vorurteilen zu kämpfen. Mit seinen Kollegen von der Hochschule Fulda hat er nun ein Sozialexperiment gewagt – mit erschütternden aber auch positiven Erkenntnissen.