Today

Der Twitter-Account der Jungen Union wurde erst gehackt und dann gelöscht

20.03.2017, 14:17 · Aktualisiert: 21.03.2017, 14:54

Die Spuren führen ins Ausland.

Die Junge Union – die Jugendabteilung der CDU – ist auf Twitter unter dem Account @Junge_Union vertreten. Eigentlich. Wer aktuell die Seite aufrufen will, bekommt nur diese Ansicht:

Denn der Twitter-Account der jungen Christdemokraten wurde erst gehackt und dann komplett gelöscht. Das bestätigte Conrad Clemens, Bundesgeschäftsführer der Jungen Union, bento auf Nachfrage. "Es gab tatsächlich einen Hack", sagt Clemens, "wir wissen allerdings noch nicht, von welcher Seite."

Twitter selbst wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem Vorfall äußern.

Bei den einen war die Trauer groß:

Bei den anderen die Häme:

Nach Angaben der Jungen Union lassen sich die Angriffe zu Rechnern im Ausland zurückverfolgen. Zuerst sei das Passwort gehackt, dann geändert worden. Schließlich wurde der ganze Account vom Netz genommen.

"Das ist jetzt schon eine Alarmstufe", sagt Clemens von der Jungen Union.

Auch die Mutterpartei CDU nehme den Vorfall ernst, "schließlich hatten wir noch nie einen Angriff in der Dimension erlebt". Die Junge Union habe einen Backup-Account und werde nun "die Sicherheitsmaßnahmen noch weiter hochfahren". Auch der Verfassungsschutz wurde über den Angriff informiert.

Auch wenn bislang unklar ist, wer dahinter steckt – der Fall ist im aktuellen Bundestagswahlkampf brisant. Social-Media-Plattformen sind für die Parteien so entscheidend wie nie, jeder virtuelle Angriff kann daher zum Problem werden. Gerade, wenn er von außerhalb kommt.

  1. Erst vor wenigen Tagen hatten türkische Nationalisten mehrere Twitter-Accounts von Menschenrechtsorganisationen und Privatpersonen gehackt (bento). Sie wollten damit Werbung für das Verfassungsreferendum vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan machen.
  2. Im US-Wahlkampf sollen russische Hacker beteiligt gewesen sein: US-Geheimdienste werfen Russland vor, Mails der Demokraten geleakt zu haben (bento).

Klar, sagt Clemens, wenn die Junge Union mal offline sei, klinge das erst mal nicht dramatisch. Aber: So könne die Union nicht auf geplante Aktionen aufmerksam machen. Das sei ein "realer Schaden".

Immerhin: Die noch jüngere "Schüler-Union" ist bei Twitter weiterhin aktiv. Und bewirbt nun fleißig die letzte Aktion der Größeren: Die Junge Union hatten sich einen Kutter gemietet, um während des SPD-Parteitages in Berlin, auf der Spree vorbeizufahren. Daran waren Plakate gepinnt, in denen sie den "Gottkanzler" aufforderten, mal über's Wasser zu laufen.

Was drinnen beim SPD-Parteitag los war, steht übrigens hier:

Änderungshinweis:

In einer früheren Version des Artikels haben wir auch über Social Bots geschrieben – automatisch generierte Meldungen, hinter denen keine realen Personen stecken. Darin ging es auch um eine Ankündigung der AfD, solche Bots zu nutzen. Die Partei hat sich mittlerweile jedoch davon distanziert.


Streaming

In der Sesamstraße gibt es jetzt eine autistische Puppe

20.03.2017, 12:34 · Aktualisiert: 20.03.2017, 12:34

Dürfen wir vorstellen: Julia!

Die Sesamstraße geht einen wichtigen Schritt in Richtung Inklusion: Die neuen Folgen in den USA werden künftig ein autistisches Mädchen mit im Puppen-Cast haben. Julia heißt das Mädchen – es gibt sie bereits seit gut anderthalb Jahren als gezeichnetete Figur in einer App (Mashable).

Nun wurde aus Julia eine richtige Puppe, die in den Folgen auftritt und Sprecherrollen bekommt.

Die News wurde in der CBS-Show "60 Minutes" verkündet.