Bild: dpa/Carolyn Kaster

Today

Tag 27: Trumps Wunschkandidat für das Arbeitsministerium gibt auf

16.02.2017, 08:16 · Aktualisiert: 25.02.2017, 11:34

Nachdem am Dienstag sein Nationaler Sicherheitsberater Michael Flynn seinen Posten geräumt hat, weil ihm dubiose Verbindungen zu Russland vorgeworfen werden (bento), kommt nun die nächste Schlappe für US-Präsident Donald Trump: Sein Wunschkandidat für das Amt des Arbeitsministers, der Unternehmenschef Andrew Puzder, zieht seine Kandidatur zurück. (Tagesschau)

Warum zieht Puzder zurück?

Sieben Senatoren von Trumps republikanischer Partei sollen ihm die Unterstützung entzogen haben – damit drohte er im Bestätigungsverfahren des Senats nicht zu bestehen.

Puzder war einer der umstrittensten Kandidaten für Trumps neues Kabinett. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, für die Aushöhlung der Rechte von Arbeitnehmern zu stehen. Außerdem soll er jahrelang seine Haushaltshilfe schwarz beschäftigt haben.

Was sagen die Demokraten?

Der demokratische Fraktionschef im Senat, Chuck Schumer, begrüßte deshalbs Puzders Rückzug als "Sieg für den amerikanischen Arbeiter".

Hier kannst du nachlesen, was bisher passierte:

1/12

Streaming

"Tatsächlich Liebe" bekommt eine Fortsetzung – noch im März

15.02.2017, 18:18