Bild: imago/Meuter

11.06.2018, 18:16

Sanitäter mussten sich um ihn kümmern.

Ein deutscher Tourist ist auf Mallorca krankenhausreif geprügelt worden. Der 17-Jährige war vergangenen Sonntag gegen sieben Uhr morgens mit zwei Freunden unterwegs, als er auf eine riesige Sandburg kletterte und auf ihr herumsprang. Das berichtet die "Bild". Von dem Lärm soll ein Mann geweckt worden sein, der im Zelt neben der Sandburg schlief – um diese zu beschützen.

Der Bewacher ging daraufhin auf den Jugendlichen los – nach Angaben der Zeitung soll er mehrfach mit einer Harke auf ihn eingeschlagen haben. Der junge Mann versuchte zu flüchten, brach jedoch kurz darauf zusammen und wurde von Sanitätern versorgt. Der 50-jährige Angreifer wurde festgenommen. (Diario de Mallorca)

Die riesigen Sandburgen an der Playa de Palma sind laut der "Bild" ein lukratives Geschäft für Bauer und Bewacher der Kunstwerke – von Touristinnen und Touristen verlangen sie Geld für Fotos der Burgen. In der Hochsaison sollen sie bis zu 1000 Euro pro Tag damit verdienen.


Gerechtigkeit

Österreich: Weibliche Abgeordnete verlassen aus Protest das Parlament

11.06.2018, 17:19 · Aktualisiert: 11.06.2018, 17:38

Die Männer blieben alle sitzen.

Als er vereidigt werden sollte, gingen fast alle Frauen nach draußen: Der ehemalige Grünen-Politiker Peter Pilz ist ins österreichische Parlament zurückgekehrt – und das nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung

Doch die weiblichen Abgeordneten zeigten Peter Pilz, was sie davon hielten.