Bild: dpa/Pixabay; Montage: bento

Today

Eine Veganerin aus Limburg scherzt über ein Glockenspiel – jetzt bekommt sie Morddrohungen

16.02.2017, 10:59

Anfang Februar ging diese Meldung durchs Netz: Eine Veganerin in Limburg stört sich am Glockenspiel des Rathauses. Dort wurde eine Zeit lang "Fuchs, du hast die Gans gestohlen" gespielt (bento). Daraufhin änderte das Rathaus die Melodie. Die Veganerin störe sich an der Liedzeile "Sonst wird dich der Jäger holen, mit dem Schießgewehr", hieß es.

Jetzt bekommt die Geschichte eine neue Wendung, denn die Veganerin selbst hat sich auf dem Blog "Mimikama" geäußert. Sie werde massiv angefeindet und erhalte Morddrohungen – dabei beruhe die ganze Geschichte auf einem einfachen Scherz.

Um dieses Lied geht es:

So habe sich die Sache mit dem Glockenspiel eigentlich zugetragen:

  • Die Frau war schlicht von der Melodie genervt und hat einfach mal Limburgs Bürgermeister Marius Hahn auf Facebook angeschrieben. Beide sind dort befreundet.
  • Hahn – der weiß, dass die Frau vegan lebt – habe gefragt, ob der Fuchs denn vegan werden solle.
  • Sie antwortete scherzhaft, dass es reicht, wenn er nicht erschossen wird.
  • Hahn habe dann eine Änderung des Glockenspiels veranlasst, was sowieso alle paar Tage geschieht.

Die Geschichte wurde erst publik, als der Bürgermeister die Anekdote bei einer Büttenrede erwähnte. Laut Hahn ging es der Frau jedoch schon auch um den Inhalt des Liedes. Auch er bekommt mittlerweile Drohungen, dass er vor einer Veganerin "eingeknickt" sei ("Frankfurter Allgemeine Zeitung").

Dabei ist die ganze Aufregung um das Fuchs-Lied überzogen: Im Limburger Rathaus werden regelmäßig Lieder gewechselt. Auch "Fuchs, du hast die Gans gestohlen" wird in einigen Wochen wieder zu hören sein, sagt der Bürgermeister. Dass eine Veganerin die Tradition gekippt hätte, ist schlicht falsch.


Today

Das Berghain bekommt einen dritten Dancefloor

16.02.2017, 10:29

Offenbar steht selbst der legendärste Elektroclub Berlins unter Innovationsdruck: Wie das Magazin electronicbeats berichtet, bekommt er jetzt einen neuen Dancefloor.

Laut Programmheft soll der Bereich namens "Die Säule" am 23. März eröffnet werden und vor allem Raum für "dunkle, experimentelle" elektronische Musik sein.