Bild: dpa /Rolf Vennenbernd

Today

Katholische Schützenvereine öffnen sich für Schwule und Muslime

13.03.2017, 08:11 · Aktualisiert: 13.03.2017, 08:34

Was ist passiert?

Ab sofort können auch Muslime, andere Nichtchristen und Homosexuelle Mitglieder des katholischen Schützenverbands werden. Das hat der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften in Leverkusen beschlossen. (Express)

Warum ist das wichtig?

In der Vergangenheit hatte es vermehrt Debatten um die Rechtmäßigkeit von muslimischen oder homosexuellen Schützenkönigen gegeben, da laut Statuten nur Christen Mitglied werden durften. Konkret ging es um einen Fall im westfälischen Werl: Der Verband hatte 2014 versucht, den Schützenkönig Mithat Gedik zum Rücktritt zu bewegen.

Nach mehreren solcher Vorfällen hat der Verband mit seinen gut 1.300 Ortsvereinen nun einen neuen "Orientierungsrahmen" entworfen. Grund ist wohl auch, dass die historischen Schützen Europas von der Unesco ins immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen werden wollen. Bislang weigerte sich die Unesco, weil die Schützenvereine nicht allen Menschen offen standen. (SPIEGEL ONLINE)

Der katholische Verband spricht für rund 400.000 Mitglieder in sechs Bistümern: Aachen, Essen, Köln, Münster, Paderborn und Trier.


Streaming

Wie gut erinnerst du dich noch an "Die Dinos"?

12.03.2017, 17:36

"Nicht die Mama!"

"Bin da! Wer noch?" – mit diesem Satz begrüßte Earl Sinclair in der Serie "Die Dinos" seine Familie, wenn er von der Arbeit als Baumschubser nach Hause kam. Obwohl die Serie im Jahr 60.000.003 v. Chr. spielt, beschäftigt sich die Serie mit aktuellen Themen und Problemen – jedenfalls fast.

Die Dino-Tochter will sich eine Schwanzprothese anschaffen, während der große Bruder heimlich Blätter isst, die ihn glücklich machen. Die Macher der Serie brachten Pubertät, Drogen oder Vegetarismus in die Serie – nur eben aus der Sicht einer Dinosaurier-Familie.