Today

So berichtet bento über die Flüchtlingskrise

10.01.2016, 21:03 · Aktualisiert: 12.04.2016, 14:25

Im Oktober ist bento gestartet: Eine kleine Redaktion mit Journalisten zwischen 23 und 36 Jahren. Ihr Auftrag: Ein neues Nachrichtenangebot für junge Menschen schaffen – News erklären, Stories erzählen und das Beste aus dem Web zeigen.

Schnell war klar, dass die Flüchtlingskrise eines der wichtigsten Themen ist. Seitdem sind mehr als 90 Beiträge auf bento über Flüchtlinge erschienen. Wir haben über brennende Unterkünfte berichtet, über Prügeleien unter Flüchtlingen, über die Silvesternacht in Köln und über die Politik in Deutschland und Europa.

Vor allem versuchen wir immer wieder, eigene Zugänge zum Thema zu finden und unsere Reporter loszuschicken. Hier ist eine Auswahl:


Wir treffen Flüchtlinge

Wir interessieren uns für die Geschichten der Menschen, die zu uns kommen – und haben sie besucht, unter anderem in Berlin, in Hamburg, im Theater und in der WG.


Wir sprechen mit den Helfern

Am Hamburger Hauptbahnhof, wo Freiwillige einspringen, weil der Staat versagt. Wir sind mit einem jungen CSU-Politiker nach Zakany in Ungarn gefahren. Wir haben Rettungsschwimmer auf Lesbos getroffen. Und wir konnten nach langem hin- und her eine Erstaufnahmeeinrichtung besuchen.


Wir sehen uns an, was auf Social Media passiert

Etwa, wie sich ein rechter Mob auf Facebook ungestört breitmachen kann. Wir haben uns gefragt, wie wir auf Vorurteile im Freundeskreis reagieren. Und wir haben mit dem Syrer Yaseen Saleh gesprochen, der seine Landsleute warnt: Allzu schöne Instagram-Bilder verleiten zur lebensgefährlichen Flucht und geben ein falsches Bild vom Ankommen und Leben in Europa ab.


Wir beziehen Stellung

Als ein Bürgermeister seinen Flüchtlingen einen merkwürdigen Brief geschrieben hat, haben wir mit einem eigenen Willkommens-Brief reagiert. Außerdem haben wir einen ernst gemeinten Vorschlag, wie sich das alles finanzieren lässt.


Wir probieren andere Erzählformen aus

Zum Beispiel mit einem Quiz, einem ABC oder einer nicht ganz ernst gemeinten Checkliste.


Mehr dazu auf unserer Themenseite: Alle Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Jede Woche unsere
besten Stories per Mail