16.05.2018, 09:30 · Aktualisiert: 16.05.2018, 10:42

Es geht nicht darum, dass Facebook immer älter wird

Laut AGB dürfen bereits 13-Jährige Facebook nutzen. Doch gerade die Jüngsten gehen oft unbedacht mit ihren Daten um. Auch Cybermobbing ist ein großes Problem, mit dem junge Menschen zu kämpfen haben.

Darum hat Facebook am Dienstag sein neues "Youth Portal" gegründet.

Was ist das "Youth Portal" von Facebook?

Das Youth Portal ist bereits online, allerdings noch extrem eingeschränkt nutzbar. Der Plan ist, Jugendlichen damit eine Hilfe zu bieten, sich bei Facebook zurecht zu finden. Vor allem, was den richtigen Umgang mit Daten und den Umgang miteinander im Netz angeht.

In einer Pressemitteilung erklärt Facebook, es gehe vor allem um vier Punkte:

  • Hilfe und Sicherheit: Facebook möchte auf seinem Jugendportal den jungen Nutzerinnen und Nutzern zeigen, wie sie Facebook und dessen Gruppen, Veranstaltungen und auch ihr eigenes Profil am effektivsten und vor allem sicher nutzen können. Außerdem möchte Facebook hier erklären, welche Daten sie speichern und wie sie sie nutzen.
  • Inspiration: Es werden wohl inspirierende Persönlichkeiten vorgestellt: "Lies die Geschichten von Veränderern und lass dich inspirieren, wie du mit Online-Tools deine Stimme finden sowie neue Gemeinschaften und engere Verbindungen aufbauen kannst", heißt es dazu im Youth Portal.
  • Tipps und Tricks: Alles rund um Datensicherheit und Privatsphäre.
  • Rat: Was muss man tun, wenn man eine Pause von sozialen Netzwerken braucht?

Das Jugendportal von Facebook soll in 60 Sprachen erscheinen und wurde in Zusammenarbeit mit Datenschutzexperten und Jugendlichen aus Großbritannien, Italien, den USA und Brasilien entwickelt.


Today

Experten entziffern zwei bisher unlesbare Seiten aus Anne Franks Tagebuch

16.05.2018, 09:00 · Aktualisiert: 16.05.2018, 11:23

Sie schrieb über Sexualität und notierte anzügliche Witze.

Am 28. September 1942 hatte Anne Frank auf zwei Seiten ihres Tagebuchs anzügliche Witze und etwas über Sexualität notiert. Vermutlich, damit niemand diese Zeilen je lesen könne, hat sie sie anschließend mit braunem Backpapier beklebt.