Bild: dpa / Jean Francois Badias

Today

Die EU will den Euro in allen Mitgliedsstaaten

14.09.2017, 08:50

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker schlägt vor, den Euro in allen Staaten der EU einzuführen. Das äußerte er in seiner gestrigen Rede zur Lage der EU gegenüber des Parlaments. (SPIEGEL ONLINE)

Aktuell gehören 19 von 28 EU-Staaten zur Eurozone. In Ländern wie Dänemark, Bulgarien, Rumänien oder Polen gelten noch eigene Währungen. (FAZ

Der Euro wurde 2002 eingeführt. 

Der Euro solle mehr sein als eine Währung einer Reihe ausgewählter Länder, so Juncker. Gerade ärmere Länder in Osteuropa wie Rumänien oder Bulgarien könnten von der Währungsunion profitieren. 

"Jetzt ist die Zeit für ein stärkeres, demokratischeres Europa"
Jean-Claude Juncker in seiner Rede vor dem EU-Parlament

Juncker erhofft sich von seinem Vorschlag, dass die EU besser zusammenwächst und die Gemeinschaft stärker wird. 

Das würde bedeuten, dass auch EU-kritische Länder wie Polen oder Ungarn die gemeinsame Währung akzeptieren müssten. Das könnte zu Schwierigkeiten führen. (Welt)

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble mahnt zur Vorsicht: Grundsätzlich sei es gut, die EU stärken zu wollen. Es sei aber wichtig, darauf zu achten, dass die potenziellen Euroländer alle Kriterien der Gemeinschaft erfüllen. Das zeige die Finanzkrise in Griechenland. (SPIEGEL ONLINE)


Wie viel weißt du über die EU? 


Today

Dieses Video zeigt, wie Christian Lindner mit 18 Jahren drauf war

14.09.2017, 00:47 · Aktualisiert: 14.09.2017, 13:54

"Probleme sind nur dornige Chancen"

Diese Woche hat Stern TV ein altes Video von FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner ausgegraben. Es zeigt ihn mit einem Kumpel im Jahr 1997. Die beiden tragen Anzüge, tragen Aktenkoffer in die Schule und fahren Mercedes. Da war Lindner 18 Jahre alt und stand vor dem Abitur.

Los geht's: