15.09.2016, 07:46 · Aktualisiert: 15.09.2016, 08:50

Aber ist Monsanto nicht "böse" und "der Feind"?

Für einen Rekordpreis von 66 Milliarden Euro hat der deutsche Pharmakonzern Bayer (unter anderem Aspirin) den Düngemittel- und Saatgutproduzenten Monsanto aufgekauft. Monsanto steht wegen seiner Geschäfte seit Jahren heftig in der Kritik.

Warum will Bayer Monsanto übernehmen?

Monsanto ein US-Unternehmen, das sich auf Biotechnologie spezialisiert. Bei vielen ist die Firma vor allem für ihre genmanipulierten Pflanzen bekannt. Das ist aber nur ein Bereich. Monsanto verkauft neben Saatgut (auch ohne Genmanipulation übrigens) noch Mittel zu Schädlingsbekämpfung und Dünger. Alles zusammen ergibt ein sehr lukratives Geschäft. Auch Bayer verkauft ähnliche Produkte. Gehen die beiden Konzerne zusammen, entsteht der weltweit größte Anbieter dieser Art.

Warum gibt es so viel Kritik an diesem Plan?

Schon seit einigen Jahren ist Monsanto für viele Menschen das Symbol einer gefährlichen Entwicklung. Umweltschützer kritisieren, dass durch Hochleistungssorten und Pestizide die Artenvielfalt zurückgeht und die Natur zerstört wird.

Gesundheitsexperten warnen außerdem vor dem Wirkstoff Glyphosat, den Monsanto in seinem Unkrautvernichter Roundup verwendet. Er soll krebserregend sein. Viele Bauern kritisieren, dass die Produkte der Konzerne zu teuer seien. Gleichzeitig sehen sie sich gezwungen, immer mehr davon zu kaufen, um gegen die harte Konkurrenz in der Landwirtschaft bestehen zu können.

Nicht nur Umweltschützer schlagen Alarm. So unbeliebt ist Monsanto, dass die HipHop-Band Beginner auf ihrem neuen Album singt: "Merk dir bitte eins: Monsanto ist böse, Monsanto ist der Feind".

Wie geht es jetzt weiter?

Damit die Übernahme klappt, muss sie jetzt erst einmal von den Behörden genehmigt werden. Schon allein wegen der Größe der beiden Konzerne wird der Deal genau geprüft werden. Wenn die beiden Unternehmen zusammengehen, verkaufen sie weltweit 29 Prozent des weltweiten Saatguts und 24 Prozent aller Pestizide (Vox).

Mehr Wirtschaft:


Trip

Fixie, BMX oder Hollandrad – Welches Fahrrad passt zu dir?

15.09.2016, 07:37

Wer hat gesagt, dass es immer zwei Räder sein müssen?

Die einen haben 27 Gänge, die anderen nicht mal eine Bremse – es gibt viele Fahrradtypen, jedes ist ein bisschen anders, genau wie die Besitzer. Manche mögen's luxuriös, andere lieber sportlich. Oder einfach nur günstig. Doch was für ein Radtyp bist du?

Mach unseren Experten-Test und finde heraus, welches Rad zu dir passt: