Bild: Getty Images; Montage: bento

Today

Wahlumfrage: Der Schulzzug rollt an Merkel vorbei

03.02.2017, 08:12 · Aktualisiert: 03.02.2017, 08:12

Und auch die SPD hat an Prozenten zugelegt.

Der Schulzzug rauscht vorbei: Wenn die Deutschen den Bundeskanzler direkt wählen könnten, dann hätte im Moment der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz seine Konkurrentin Angela Merkel überholt. 50 Prozent der Wähler würden sich für ihn entscheiden, nur 34 Prozent würden der derzeitige Kanzlerin wählen. Das geht aus dem neuen ARD-DeutschlandTrend hervor. Noch vor einer Woche lagen beide bei je 41 Prozent gleichauf. (tagesschau.de)

Martin Schulz hat seiner Nominierung viele Menschen im Land begeistert – sei es auf reddit oder bei seiner Ansprache im Willy-Brandt-Haus. Der Hype um ihn ist mit früheren SPD-Kanzlerkandidaten nicht vergleichbar. Sein Vorgänger Peer Steinbrück hatte 2012 keinen solchen "Euphorie-Effekt".

Auch auf die SPD selbst wirkt sich der Schulzzug positiv aus.

  • 50 Prozent der Befragten wünschen sich, dass die nächste Bundesregierung von der SPD geführt wird. Nur noch 39 Prozent sind der Auffassung, dass die nächste Bundesregierung von der Union geführt werden soll.
  • Bei der Frage danach, welche Partei man wählen würde, hat die SPD ebenfalls zugelegt. Sie steigt von 20 auf 28 Prozent und liegt damit aktuell nur sechs Punkte hinter der CDU.

Bis zur Bundestagswahl sind es noch acht Monate hin – die Umfragen können sich in der Zeit also noch mal deutlich ändern. Was aber schon jetzt feststeht: Der "Gottkanzler" hat gegen die Kanzlerin Mutter in Sachen Memes klar gewonnen.

Hier könnt ihr euch die lustigsten Schulz-Memes ansehen:

1/12

Streaming

Traurig! Niedrige Energie bei Jan Böhmermann

02.02.2017, 21:42 · Aktualisiert: 03.02.2017, 10:08

Folge 66: "Der Großkatzenbastard im Schellenwald"

Jan Böhmermann ist mit dem Neo Magazin Royale zurück aus der Winterpause. In der ersten Folge fehlten: gute Ideen, Dendemann und der Schulzzug. Traurig! Niedrige Energie!

Dendemann

Nach zwei Jahren sind Rapper Dendemann und seine Band "Die Freie Radikale" nicht mehr Teil der Show. Dende schraubt angeblich endlich am neuen Album. Stattdessen spielt das "Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld" auf. Da müssen wir uns noch dran gewöhnen.