Bild: Marcel Kusch / dpa

Today

Anschlag auf BVB-Bus: Was die Ermittler jetzt preisgeben

12.04.2017, 14:54 · Aktualisiert: 12.04.2017, 18:41

Was ist passiert?

Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus in Dortmund ist am Mittwoch ein Mann festgenommen worden. "Im Zuge der bisherigen Ermittlungen sind zwei Verdächtige aus dem islamistischen Spektrum in den Fokus der Strafverfolgung gerückt", sagte Frauke Köhler, Sprecherin der Bundesanwaltschaft.

Bei beiden seien die Wohnungen durchsucht worden, nur einer wurde festgenommen. Der Haftbefehl wird überprüft.

Gibt es schon weitere Details?

Die Motive sei noch unklar, sagte Köhler. Allerdings seien drei textgleiche Bekennerschreiben aufgetaucht, nach denen ein islamistischer Hintergrund möglich sei. In dem Schreiben wurden zwei Bedingungen gestellt: Tornados in Syrien sollen abgezogen werden und Ramstein Air Base, das Hauptquartier der United States Air Force in Europa, geschlossen werden. 

Doch viele Punkte sind äußerst ungewöhnlich. Bis dato hat es zum Beispiel noch nie einen Attentäter gegeben, der im Namen des IS handelte und am Tatort ein Bekennerschreiben hinterließ. Auch ein IS-Logo fehlt auf den Schreiben (Analyse von SPIEGEL ONLINE).

Auch ein Bekennerschreiben aus der linksextremistischen Szene sei im Netz aufgetaucht, sagte Köhler. Doch die Echtheit wird stark bezweifelt. 

Die Pressekonferenz der Bundesanwaltschaft:

Bombenanschlag auf BVB-Bus: Pressekonferenz der Bundesanwaltsc...

Die Pressekonferenz zum Ermittlungsstand nach dem Bombenanschlag auf den Borussia Dortmund-Bus (Quelle: Reuters)

Posted by SPIEGEL ONLINE on Wednesday, 12 April 2017

Was war passiert?

Vor dem geplanten Champions-League-Duell zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco hatte es am Dienstagabend drei Explosionen am Mannschaftsbus des BVB gegeben. Dabei wurde der Abwehrspieler Marc Bartra an der Hand und am Arm verletzt, er erlitt eine gebrochene Speiche (bento).

Die Sprengsätze sind nach Angaben von Köhler mit Metallstiften befüllt gewesen, einer davon blieb im Kopftsück eines Sitzes im Bus stecken. "Wir können von Glück sagen, dass nichts Schlimmeres passiert ist."

Hola a todos! Como veis ya estoy mucho mejor, muchas gracias a todo el mundo por los mensajes de apoyo! Toda mi fuerza a...

Posted by Marc Bartra on Wednesday, 12 April 2017

So reagierte die Fußballwelt:

"You'll never walk alone" – So solidarisch zeigt sich die Fußballwelt

1/12

Wie geht es jetzt weiter?

Am Mittwochabend wird das Spiel in Dortmund unter hohen Sicherheitsvorkehrungen nachgeholt. Viele Experten halten es für falsch, das Spiel so kurz nach dem Vorfall durchzuführen. Die Mannschaft des BVB stand am Dienstagabend unter Schock. 


Art

Wenn du ein Hunde-Fan bist, wirst du diese schrägen Fotos lieben

12.04.2017, 14:37 · Aktualisiert: 12.04.2017, 14:57

Andrius Burba hat einen besonderen Spleen: Er fotografiert Tiere - aber von unten. Für seine Aufnahmen stellt der 24-Jährige die Vierbeiner auf eine Glasplatte. Anschließend hält er fest, wie sie aus dieser Perspektive aussehen.

Er hat das schon mit Katzen gemacht, denn Andrius ist ein Katzenmensch (bento). Und weil das Ergebnis so gut war, hat er das Projekt mit Pferden wiederholt. Denn Andrius ist auch ein Pferdemensch.

Jetzt fotografierte Andrius Hunde von unten. "Dieses Mal war es anstrengend", sagt er.