Bild: SenUVK, Visualisierung: Bloomimages

Today

Endlich: Berlin baut geschützte und gut sichtbare Radwege

08.11.2017, 14:05

Man kann sich über die zugeparkten, versperrten und teilweise unbefahrbaren Radwege in Berlin einfach lustig machen – wenn man davon nicht selbst betroffen ist. In der Hauptstadt gibt es genug Twitter-affine Radler, die nur zu gerne Bilder von den dreisten Autofahrern und Fußgängern auf ihren Wegen machen. 

Gar nicht mehr witzig ist das aber, wenn man erfährt, dass jedes Jahr viele Fahrradfahrer im Berliner Straßenverkehr ihr Leben verlieren.

Der Senat hat als Antwort auf die Todesfälle nun ein Programm aufgelegt, dass die Radfahrer vor versperrten Wegen und dreisten Autofahrern schützen soll. Für diese "Vision Zero" beginnt die Stadt 2018 mit dem Bau von exklusiven Fahrradwegen. (berlin.de)

Diese Wege werden:

  • Mindestens zwei Meter breit
  • Durch 90 cm hohe Poller vor der Straße und Parkern geschützt
  • Durch grüne Färbung hervorgehoben

Hier wird die erste Strecke in Berlin gebaut:

Der erste dieser neuen Wege wird an der Hasenheide gebaut, auf der Südseite der Straße zwischen Südstern und der Wissmannstraße

Aufpassen muss man als Radfahrer natürlich trotzdem noch, so werden zum Beispiel an Kreuzungen und Fußgängerwegen Unterbrechungen gebaut.


Tech

Facebook will deine Nacktfotos – für einen guten Zweck

08.11.2017, 12:50 · Aktualisiert: 08.11.2017, 14:56

Nacktfotos bei Facebook hochzuladen, ist in etwa so sicher, wie sein Mittagessen unbeaufsichtigt auf einer Parkbank liegen zu lassen: Man kann nicht kontrollieren, wer damit sein Unwesen treibt. 

Und doch landen täglich Tausende solcher Bilder bei Facebook, viele davon allerdings ohne Einstimmung der Abgebildeten. "Revenge Porn" wird es zum Beispiel im englischsprachigen Raum genannt, wenn nachtragende und rachsüchtige Liebhaber anzügliche Fotos ihrer Ex-Partner hochladen – obwohl das eine Straftat ist. Rund vier Prozent aller US-Frauen ist das schon passiert, die Zahl steigt sogar auf 10 Prozent, wenn man nur Frauen unter 30 betrachtet. (Guardian)

Mit einer neuen Software will Facebook dies (und andere Straftaten wie Kinderpornographie) unterbinden.