Style

Gefährlicher Blogger-Trend: Frauen reinigen ihre Vagina mit Gurken

14.10.2017, 11:37

Just don't.

Die Gurke soll die Erlösung sein. Das behaupten zumindest Vlogger und Influencer in den USA: Sie empfehlen Frauen, ihre Vagina mit einer Gurke zu reinigen. Der "Yoni Cucumber Cleanse" reinige die Vagina von innen und stärke die Scheidenflora.

Die absurde Gurkenreinigung ist jedoch grob gefährlich – denn sie bewirkt im schlimmsten Fall genau das Gegenteil.

Mittlerweile geht der Netztrend so weit, dass nun schon Ärzte und Gesundheitsexperten davor warnen. Denn immer mehr selbst ernannte Gurken-Therapeutinnen berichten auf YouTube und Instagram vom angeblichen Gurkenwunder.

Die Tipps werden von Vegan-Influencern, Esoterik-Gurus und ganz normalen Beauty-Bloggerinnen angeboten. Die meisten empfehlen, die Gurke zu schälen und auf die "passende Größe" zurechtzuschneiden. Dann solle man sie längere Zeit "einwirken" lassen, um die Vagina so vor Geschlechtskrankheiten zu schützen.

Außerdem soll sie für einen guten Geruch der Vagina sorgen und ihr "wertvolle Vitamine und Mineralstoffe" zuführen. Als ob die Vagina etwas sei, dass gefüttert werden muss.

Es gibt Tipps auf Twitter:

Auf Instagram:

Bei YouTube gibt es jede Menge How-to-Videos:

(Bild: Screenshot bento)

Und manche bieten direkt Web-Seminare und Tutorials an:

Das Netz ist jedoch skeptisch, so grundsätzlich:

Und auch Ärzte warnen: Der Trend ist gefährlich und vollkommener Schwachsinn.

Die kanadische Frauenärztin Dr. Jen Gunter rastete in ihrem Blog geradezu aus: "Versuche, die Vagina zu 'reinigen', schaden ihr in Wahrheit. Ich schreie gerade." Auch ein österreichisches Medizinblog warnt bereits vor der Praxis.

Was ist so gefährlich?

Auf der Oberfläche der Gurke befinden sich verschiedene Pilze und Bakterien. Anstatt die Vagina zu reinigen, stören sie den pH-Wert der Scheidenflora – man kann sich eine sogenannte bakterielle Vaginose zuziehen, eine Infektion mit Bazillen. Dr. Jen Gunter schreibt zur Gurken-Reinigung:

Wenn du eine Vagina hast, solltest du das auf keinen Fall machen.

Mit welchen Mitteln kann man die Vagina dann reinigen?

Mit gar keinen. Die Flora reguliert sich selbst – es reicht, sie bloß mit Wasser zu waschen. Zwar gibt es spezielle Spülungen und Lotionen, Experten sind sich jedoch sicher, dass die nicht weiterhelfen.

Eher im Gegenteil: Eine US-Studie aus dem Jahr 2016 konnte bestätigen, dass Frauen, die regelmäßig Vaginalduschen verwenden, ein höheres Risiko für Eierstockkrebs haben.

Also: Steckt die Gurke in den "Moscow Mule", aber bitte nicht in die Vagina.


Streaming

Die ersten Folgen "Babylon Berlin" im Check: Das kann die deutsche Mega-Serie

14.10.2017, 11:29 · Aktualisiert: 14.10.2017, 14:36

Während die Fernsehserie in den USA und Großbritannien in den letzten Jahren eine Revolution erlebt hat und sich zur dominanten Erzählform des 21. Jahrhunderts aufgeschwungen hat, läuft hierzulande – so kommt es einem zumindest vor – immer noch dasselbe im Fernsehen. Irgendwo zwischen Tagesschau, Tatort und Rosamunde Pilcher sind ARD und Co. stecken geblieben. 

Babylon Berlin will das ändern. Was haben die Macher sich bei internationalen Erfolgsserien abgeschaut? Wie steht es um Spannung, Witz und Atmosphäre? Und wollen wir weiterschauen?

Die teuerste deutsche Fernsehserie aller Zeiten ist am Freitag angelaufen. Wir checken, ob sie mit internationalen Serien-Hits mithalten kann.