Style

Mit diesen Trinkflaschen trinkst du endlich genug Wasser

04.07.2017, 16:16 · Aktualisiert: 10.08.2017, 08:48

Ob aus Plastik, Glas oder Metal, ob klein oder groß, schlicht oder wild bedruckt – ohne diese Trinkflaschen geht heute gar nichts mehr.

Trinkflaschen zum immer wieder Selbstbefüllen sind der heiße Scheiß. Celebrities in Active Wear tragen die Dinger durch Los Angeles. Yogalehrer aller Länder featuren die Dinger auf ihrem Insta-Account. Leitungswasser ist der neue Matcha Tee! Hydrieren ist das neue Botoxen! Die Trinkflasche ist "die neue It-Bag" (Süddeutsche).

(Bild: Giphy)

So trendy sind diese Behälter, man möchte sich dem ganzen Hype schon fast wieder verweigern. Nur ist es eben so: Sein Wasser aus einer wiederbefüllbaren Flasche zu trinken, macht auch unabhängig von jeder Mode Sinn. Nicht nur ist Leitungswasser viel, viel günstiger als Mineralwasser. Es ist mindestens so gesund wie die Markenprodukte, von denen bei einem aktuellen Test nur jedes dritte mit "gut" bewertet wurde. Und noch wichtiger: Wer seine eigene Flasche hat, verursacht weniger Müll und tut beim Trinken damit was Gutes für die Umwelt.

Also wollten auch wir uns mal nicht so haben, sind in uns gegangen und haben euch im Folgenden ein paar der schönsten und besten Trinkflaschen zusammengestellt, die das Online-Shopping so hergibt. Prost!

Soulbottles...

...kommen aus Berlin, sind aus stabilem Glas gefertigt und haben dank Bügelverschluss was angenehm Bodenständiges. Gleichzeitig gibt es die Flaschen mit preisgekrönt schönen Motiven, von denen uns diese Flasche mit "Jellyfish in the bottle" Motiv am allerbesten gefällt. 

(Bild: Amazon)

bkr...

... ist nicht gerade unteuer, dafür aber aus Glas, qualitativ hochwertig und großartig designt. Natürlich zahlt man auch was für den Markennamen. Aber wenn man Wert darauf legt, aus der gleichen Flasche zu trinken wie Gisele Bündchen und Natalie Portman – und solche Leute soll es ja geben – dann gibt es um die bkr-Flaschen keinen Weg herum. 

(Bild: bkr.com)

Sigg...

... ist der absolute Klassiker unter den Trinkflaschen. Die Marke kommt aus der Schweiz und liefert genau die Qualität, die dieses Herkunftsland verspricht. Was das Design angeht, sind die Verschlüsse einerseits schon beinahe ikonisch, andererseits sind die Flaschen natürlich etwas bolliger als die Konkurrenz. Damit sind sie vor allem bei Männern beliebter als zum Beispiel bkr. 

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text sogenannte Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine kleine Provision.

Wir mögen die Sigg schon allein, weil sie aussieht, als könnte man sie aus dem Flugzeug in eine Felslandschaft fallen lassen, ohne dass auch nur ein Tropfen Wasser verloren geht. Für die Fallschirmspringer unter euch: Die Sigg-Flasche in Silber.

(Bild: Amazon)

Klean Kanteen...

Noch robuster sind die minimalistischen Flaschen von Klean Kanteen – denn statt Aluminium ist hier Edelstahl im Einsatz. Es gibt sie glänzend pur oder lackiert in knalligen Farben. Praktisch ist die große Öffnung, so kriegt man die Flasche einfach sauber.

S'well...

...tja, well. Was diese Flaschen betrifft, scheint man Amazon nicht so recht trauen zu können. In den Kommentaren finden sich immer wieder Hinweise darauf, dass es sich bei vielen S'well Flaschen um Fälschungen handelt, was bei dem Preis nicht ohne ist. Umso sinnvoller ist es, sich diejenigen Hersteller anzugucken, die das S'well Design nachahmen, aber unter eigenem Namen verkaufen. Denn hier gibt es einige sehr schöne, deutlich günstigere Alternativen. 

YOUR Bottle! zum Beispiel isoliert laut Bewertungen genauso gut wie das Original und auch hier gibt es viele verschiedenen Farben und Designs zur Auswahl.

Noch beliebter, ebenfalls günstig und spitze bewertet sind die Thermosflaschen von MIRA, die Getränke bis zu zwölf Stunden kühl halten. Das Farbspektrum ist hier außerdem ein bisschen pastelliger. 

(Bild: Amazon)

720°DGREE...

...ist eine auf Amazon extrem beliebte und hochgelobte Trinkflasche, die sich sehr gut für den Sport eignet. Sie ist nämlich aus Plastik und damit so unempfindlich, wie es Glas kaum sein kann. Gleichzeitig ist sie frei von Bisphenol A, auch BPA genannt, welches in den letzten Jahren als gesundheitsschädlich in Verruf geraten ist. Für Plastik-Fans also die perfekte Alternative zu einem wirklich fairen Preis.

(Bild: Amazon)

Und, und, und...

...und natürlich gibt es noch ganz viel mehr. Es gibt zum Beispiel Flaschen, die aussehen, als kämen sie von der Schuhmarke Crocs. Und natürlich hat auch Jamie Oliver sein eigenes, gar nicht mal so hässliches Modell. Wir sagen: Wenn du in dieser Liste nichts gefunden hast, findest du ganz sicher was anderes, was dir gefällt. Hauptsache, du holst dir eine Trinkflasche und tust dir und der Welt damit was Gutes. Und bist dabei auch noch modisch. Das kann ja auch nie schaden. 


Fühlen

Mädchen? Junge? Egal, dieses Kind soll später selbst entscheiden

04.07.2017, 16:12

Wenn wir geboren werden, wird in unseren Dokumenten ein Geschlecht eingetragen. Die Entscheidung wird dabei nach einfachen Kriterien gefällt: Hat das Kind einen Penis? Junge. Hat das Kind eine Vagina? Mädchen. Was aber, wenn das Kind mit dieser Zuordnung nach ein paar Jahren feststellt, dass es sich gar nicht fühlt wie ein Junge? 

Um diesem Schubladendenken zu entgehen, hat ein Elternteil in Kanada jetzt durchgesetzt, dass zumindest auf der Gesundheitskarte des acht Monate alten Kindes kein Geschlecht vermerkt ist.